Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Stauhelfer bieten Spielzeug und Seelsorge gegen Frust

Bordesholm (dpa) Wenn andere die Autobahn meiden, fährt Sigrid Jansen mitten hinein ins Gewühl. An den Ferienwochenenden schwingt sich die ADAC-Stauhelferin auf ihr Motorrad und macht sich auf den Weg in die Staus auf der Autobahn 7 in Schleswig-Holstein.

Stauhelfer bieten Spielzeug und Seelsorge gegen Frust

Wenn andere die Autobahn meiden, fährt Stauberaterin Sigrid Jansen mitten hinein ins Gewühl. (Bild: dpa)

Wenn der Autobahnverkehr mal wieder still steht, sorgen sie und ihre Kollegen dafür, dass der Frust der Ferienfahrer nicht zu groß wird. «Ich spreche die Leute an, erkläre Ihnen, was passiert ist und warum es dauert», schildert die «Seelsorgerin» auf zwei Rädern. «Das macht das Warten erträglicher.»

Vor allem Familien mit Kindern sind dankbar für ihre Tipps. Ihr Rat bei langen Staus: «Am Besten von der Autobahn abfahren und die Wartezeit im Tierpark oder auf dem Spielplatz überbrücken.» Wo sich entlang der Autobahnstrecke schöne Ausflugsziele und Möglichkeiten zum Austoben finden, verrät die Mutter von zwei Kindern gern.

Wenn es kein Entrinnen aus der Kolonne gibt, zaubert die Stauhelferin aus ihren Koffern kleine Überraschungen. Mit Müsliriegeln, Rätselheften und Spielsachen vertreibt sie Hunger und Langeweile. In ihrer Schatzkiste findet sich unter anderem eine ADAC- Stauberaterin mit Motorrad als Spielzeugfigur - offensichtlich angefertigt nach dem Vorbild Sigrid Jansens.

Doch Spaß macht dieser Job nicht immer. «Manchmal braucht man eine große Portion Enthusiasmus, um das durchzustehen», sagt die 44-Jährige. Zum Beispiel, wenn das Wetter so extrem ist wie in diesem Sommer. «Entweder muss ich mit dem Motorrad schwimmen, oder ich werde in meiner Sicherheitskleidung bei 35 Grad durchgebraten.»

Auch das Verhalten der Autofahrer erschwert ihr manchmal die Arbeit. «Wenn es schwül ist, fahren viele Leute dösig oder sehr aggressiv - da muss ich als Motorradfahrerin doppelt vorsichtig sein.» Häufig kommen auch Schnuller und Kuscheltiere aus Wagenfenstern geflogen, oder Leute reißen plötzlich die Türen auf und rennen zum Seitenstreifen, weil ihnen schlecht ist. Als Fahrlehrerin, Sicherheitstrainerin und Busfahrerin im Nachtdienst ist sie es gewohnt, schwierige Situationen zu meistern und Gefahren vorauszusehen.

Das bisher übelste Erlebnis ihrer zwölf Jahre langen Tätigkeit als Stauberaterin hatte Sigrid Jansen vor einigen Wochen. «Jemand hat eine volle Windel aus dem Autofenster geworfen, und ich habe die Schweinerei abgekriegt.» So etwas lässt sie sich nicht gefallen. Wütend hat sie die Reste eingesammelt und durch das offene Fenster zurück in den Wagen geschmissen. «Das musste einfach sein.»

Doch trotz solcher Erlebnisse zieht es sie immer wieder aufs Motorrad. «Das Fahren mit allen Sinnen und viel Frischluft macht mir einfach Spaß.» Ihre neun und elf Jahre alten Kinder haben sich daran gewöhnt und fahren bei Ausflügen gerne im Beiwagen mit.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leben : Auto

Wo muss eigentlich das Warndreieck aufgestellt werden?

München (dpa/tmn) Eine Panne auf der Autobahn: Jetzt gilt es, den nachfolgenden Verkehr vor der Gefahrenstelle zu warnen. Doch wie stellen Autofahrer das Warndreieck richtig auf?mehr...

ADAC-Test

Jeder vierte Kindersitz fällt durch - Tipps für Eltern

Berlin Beim ADAC-Test sind vier von 15 Kindersitzen durchgefallen. "Generell gibt es dieses Mal auffallend viele schlechte Modelle", so der Autoclub. Eltern sind bei dem Ergebnis besorgt. Deshalb gibt es für sie hier eine Liste guter Kindersitze und Tipps.mehr...

Sicher transportieren

Anhänger richtig beladen

München Im Frühling ruft die Gartenarbeit. Um Blumenerde vom Baumarkt zu holen und Grünabfälle zur Deponie zu karren, leihen oder kaufen sich viele Hobbygärtner einen Pkw-Anhänger. Das ist praktisch - aber nicht ganz ungefährlich.mehr...

Leben : Auto

Gartenabfälle transportieren: Anhänger-Neulinge sollten erst üben

Hamburg (dpa/tmn) Bei Gartenarbeiten im Herbst gibt es oft bergeweise Grünabfall. Wer damit zur nächsten Sammelstelle fahren will, braucht am besten einen Hänger. Mit dem Gespann zu fahren, ist für Ungeübte allerdings kein Kinderspiel.mehr...

Leben : Auto

Skaterin stürzt über Schlauch: Kein Schadenersatz

Koblenz (dpa/tmn) Wer als Inline-Skater über einen Gartenschlauch auf der Straße stürzt, hat keinen Anspruch auf Schadenersatz. Denn ein Schlauch, wenn auch flach auf der Straße gelegen, sei als Hindernis gut zu erkennen.mehr...

Leben : Auto

So reduziert man den Bereich des toten Winkels

München (dpa/tmn) Man denkt, den Verkehr gut im Blick zu haben, doch dann kommt es beinahe zu einer Kollision. Schuld ist oft der nicht einsehbare Bereich neben dem Fahrzeug. Dieser wird daher am besten reduziert.mehr...