Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Stefan Raab kehrt auf die Bühne zurück

Köln. Den Kölner Entertainer zieht es zurück ins Rampenlicht. Allerdings ist nur ein einziger Auftritt im Herbst kommenden Jahres geplant, der auch nicht im Fernsehen übertragen werden soll. Hinter den Kulissen wird Raab zudem als Produzent einer neuen ProSieben-Show mitwirken.

Stefan Raab kehrt auf die Bühne zurück

Stefan Raab meldet sich zurück. Foto: Matthias Balk

Mit einer Liveshow in Köln meldet sich Stefan Raab (51) im kommenden Jahr auf der Bühne zurück. Die Veranstaltung mit dem Titel „Stefan Raab live!“ soll am 18. Oktober 2018 in der Lanxess Arena stattfinden, erklärte Raabs Management am Mittwoch.

Mit dabei seien prominente Gäste sowie die aus Raabs ehemaligen Fernsehsendungen bekannte Band Heavytones. Details zum Programm waren zunächst nicht bekannt. Ein weiterer Auftritt oder eine Übertragung im Fernsehen sind den Angaben zufolge nicht geplant. Zuvor hatten mehrere Medien über die Ankündigung berichtet.

Auch in einem Video auf der Facebook-Seite von „TV Total“ wird Raabs Bühnenauftritt angekündigt. Passend dazu äußern sich im Film auch Prominente. Panik-Rocker Udo Lindenberg sagt: „Stefan Raab? Mittelmaß - unteres Mittelmaß“. Komiker Helge Schneider meint: „Stefan Raab? Zu angepasst.“

Schon im ersten Halbjahr 2018 will Raab auch ins Fernsehen zurückkehren - allerdings nicht vor der Kamera, sondern als Produzent der neuen ProSieben-Show „Das Ding des Jahres“. Im Dezember 2015 hatte sich Stefan Raab vom Bildschirm verabschiedet. Neben zahlreichen TV-Events hatte er seit 1999 die Latenight-Show „TV Total“ moderiert.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Tipp des Tages

Gefangen - Der Fall K.

Berlin. Ein ehemals glückliches Ehepaar zerfleischt sich vor Gericht, der Mann landet in der Psychiatrie. Wie es dazu kommen konnte, zeigt nun ein TV-Drama.mehr...

Fernsehen

Film- und TV-Branche feiert Goldene Kamera

Hamburg. Zum 53. Mal wird die Goldene Kamera vergeben. Um die Preise zu feiern, versammelt sich Deutschlands Film- und Fernsehbranche - aber nicht nur die. Auch drei Hollywoodstars sind dabei.mehr...

Fernsehen

TV-Drama im Ersten vor TV-Krimi im Zweiten

Berlin. Das Erste liegt mit seinem TV-Drama aus den Bergen richtig und schafft es bei den Zuschauern vor die neue „Inspektor Jury“-Folge im ZDF. Platz drei erreicht ein Junggeselle auf der Suche nach der großen Liebe.mehr...

Fernsehen

Schweizer Gebühren-Abstimmung: ARD und ZDF zuversichtlich

Mainz/München. Ärger wegen der Rundfunkgebühren gibt es nicht nur in Deutschland. Die Schweizer stimmen am 4. März darüber ab, ob die von den Gegnern so genannte Zwangsabgabe abgeschafft wird. Die Frage ist: Welche Auswirkungen hätte das auf Deutschland?mehr...

Tipp des Tages

Jack

Berlin. Zwei Jungs schlagen sich ganz allein durch Berlin. „Jack“ und sein Bruder sind geliebte, aber vernachlässigte Kinder - ein nachdenklicher Film von Edward Berger.mehr...

Fernsehen

Goldene-Kamera-Gala parallel zum ESC-Vorentscheid

Hamburg. Zum 53. Mal feiert die Film- und Fernsehwelt die Verleihung der Goldenen Kamera. Im TV konkurriert die Show mit der Musikbranche: Während das ZDF die Preisverleihung aus Hamburg zeigt, überträgt die ARD den ESC-Vorentscheid aus Berlin.mehr...