Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Stillstand an der Spitze in England

London (dpa) Nach einer vergebene Großchance von Michael Ballack, drei torlosen Unentschieden, einer 0:3-Pleite für Arsenal herrschte am tristen «Patt-Samstag» Stillstand an der Spitze der Fußball-Premier-League.

Stillstand an der Spitze in England

Arsenals William Gallas wurde vor der Partie wegen seiner Äußerungen ausgemustert.

Parallel zum Wintereinbruch in England ist bei den «Gunners», die auf Rang fünf abrutschten, nun Krisenstimmung angesagt. Der spät eingewechselte DFB-Kapitän hatte für den FC Chelsea gegen Newcastle United in der Schlussminute den Siegtreffer auf dem Fuß. Das 0:0 rettete dem den Londonern aber immerhin die Tabellenführung, weil sich der punktgleiche Verfolger FC Liverpool gegen den FC Fulham seinerseits eine «Nullnummer» leistete. Nicht profitieren konnte auch Meister Manchester United, der bei Aston Villa ebenfalls nur 0:0 spielte, während der FC Arsenal mit einem deftigen 0:3 bei Manchester City die zweite Pleite in Folge erlebte.

«Es war ein frustrierender Tag für uns», gab Chelsea-Trainer Luiz Felipe Scolari zu, der Ballack bis zur 82. Minute auf der Bank ließ, sich aber schon unter der Woche für eine Vertragsverlängerung mit dem 32-Jährigen ausgesprochen hatte. «Der Verein wird mit ihm im Januar reden», so Scolari, während der portugiesische Mittelfeldstar Deco Ballacks Rückkehr vor dem Match gegen Newcastle geradezu herbeigesehnt hatte: «Es ist gut für uns, Bally wieder zu haben. Er ist ein großartiger, großartiger Spieler.» Doch Ballacks zweiter Kurzauftritt nach seiner Fußoperation konnte das Match nicht entscheiden. Mit dem dritten Unentschieden der Saison und einer Niederlage ließen Ballacks sonst ungemein heimstarke «Blues» zu Hause schon neun Punkte liegen.

Die Verfolger nutzten Chelseas Schwäche nicht. Liverpool, das ohne Kapitän Steven Gerrard, aber erstmals wieder mit Torjäger Fernando Torres antrat, blieb gegen Fulham blass. Auch Meister Manchester United, der «Lieblingsgegner» Aston Villa in den vergangen Jahren elf Mal in Serie schlug, konnte gegen die Gastgeber nichts ausrichten.

Mit Treffern von Stephen Ireland (45.+1 Minute), Robinho (56.) und Daniel Sturrigde (90.+1/Foulelfmeter) schoss derweil Manchester City Arsenal tiefer in die Krise. «Gunners»-Trainer Arsène Wenger hatte vor dem Spiel Kapitän William Gallas nach wiederholter, öffentlicher Kritik an den Mitspielern aus dem Kader gestrichen und des Amtes enthoben. Am Samstag trug Jens Lehmanns Nachfolger, Torwart Manuel Almunia, die Kapitänsbinde. «Arrogante Weichlinge - vielleicht hat Gallas Recht», schimpfte die Boulevardzeitung «News of the World».

Nach Informationen der «Sunday Times» fordert Wenger eine Entschuldigung von Gallas. Ansonsten würde der Club damit beginnen, einen anderen Verein für den französischen Nationalverteidiger zu suchen, der schon vergangene Saison negativ auffiel. «Natürlich hat er eine Zukunft bei uns, aber je weniger wir darüber reden, desto besser», sagte Wenger, «wir können doch wohl den Kapitän wechseln, ohne daraus eine Staatsaffäre zu machen.»

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Internationaler Fußball

Englischer Schiedsrichter geht nach Saudi-Arabien

London (dpa) Schiedsrichter Mark Clattenburg beendet seine Karriere in der englischen Premier League und im europäischen Fußball, um einen Job in Saudi-Arabien zu übernehmen.mehr...

Internationaler Fußball

«Barça» nur 0:0 - Real durch Sieg elf Punkte vorn

Barcelona (dpa) Mit einem torlosen Remis gegen den Lokalrivalen Espanyol hat der FC Barcelona seine Generalprobe für das Halbfinale der Fußball-Champions League gegen Manchester United verpatzt.mehr...

Internationaler Fußball

AS Rom verliert erst Totti, dann den Titel

Rom (dpa) Schlimmer hätte es für den AS Rom kaum kommen können: Erst verlor der Vize-Meister seinen Kapitän Francesco Totti mit einem Kreuzbandriss, dann verspielte er mit dem 1:1 gegen den Abstiegskandidaten Livorno seine Titelchance.mehr...

Internationaler Fußball

Drei Bundesliga-Profis in Polens EM-Team

Warschau (dpa) Die polnische Fußball-Nationalmannschaft hat die heiße Phase der EM-Vorbereitung eingeläutet. Nationaltrainer Leo Beenhakker berief in Warschau drei Bundesliga-Profis in seinen vorläufigen Kader für das Turnier in Österreich und der Schweiz.mehr...

Internationaler Fußball

Coach Capello: Rooney kann England-Kapitän werden

Sunderland (dpa) Wayne Rooney hat laut Nationaltrainer Fabio Capello das Zeug zum Spielführer der englischen Fußball-Auswahl. «Er ist der talentierteste englische junge Spieler», sagte Capello über den Angreifer von Manchester United.mehr...

Internationaler Fußball

Lob für Lehmann in England - Kritik von Matthäus

London/Hamburg (dpa) Sonst gescholten, diesmal gelobt: Auch wenn Jens Lehmann ausgerechnet bei seiner Rückkehr ins Tor die Hoffnungen auf den englischen Meistertitel mit dem FC Arsenal begraben musste, durfte er sich wenigstens über ungewohntes Lob der englischen Presse freuen.mehr...