Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Streit zwischen Bayern und Frankfurt ausgeräumt

Leverkusen. Der Streit zwischen den Fußball-Bundesligisten FC Bayern München und Eintracht Frankfurt um den Transfer von Trainer Niko Kovac zur kommenden Saison nach München ist offiziell ausgeräumt. „Fredi ist durch die mahnenden Worte von Uli (Hoeneß) und mir zur Räson gekommen und etwas runtergekühlt“, sagte Bayern- Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge nach dem 6:2 im Halbfinale des DFB-Pokals bei Bayer Leverkusen über Frankfurts Sportchef Fredi Bobic.

Streit zwischen Bayern und Frankfurt ausgeräumt

Hat den Streit mit dem FC Bayern ausgeräumt: Eintracht-Sportchef Fredi Bobic. Foto: Marijan Murat

Sportdirektor Hasan Salihamidzic berichtete von dem Gespräch zwischen Bobic und ihm am Rande der Managertagung am Montag in Frankfurt. „Wir haben gefrühstückt, eine Tasse Kaffee zusammen getrunken und uns ausgesprochen“, sagte er: „Da wurde einiges im Eifer des Gefechts gesagt. Solche Sachen passieren im Fußball. Aber ich kenne Fredi seit 20 Jahren. Wir haben ein gutes Verhältnis, und das wird auch so bleiben. Da bleibt nix hängen.“

Nach dem am vergangenen Freitag durch die Münchner bekanntgegebenen Wechsel von Kovac hatte Bobic die FCB-Verantwortlichen kritisiert – und war daraufhin von Bayern-Präsident Uli Hoeneß heftig attackiert worden.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Erste Bundesliga

Aue dank Bertram-Dreierpack gegen KSC weiter Zweitligist

Aue. Aue hat es geschafft. Die Mannschaft, die durch ein nicht anerkanntes Tor in die Relegation musste, bleibt in der 2. Liga. Der FCE feiert einen 3:1-Sieg gegen den KSC. Alle drei Tore schießt ein Mann. Zuletzt hatte dieser am neunten Spieltag getroffen.mehr...

Erste Bundesliga

FIFA entlastet Russland von Doping-Verdacht

Frankfurt/Main. Drei Wochen vor Beginn der Fußball-WM in Russland hat die FIFA den Gastgeber weitgehend von Doping-Verdächtigungen entlastet. „Mangels ausreichender Beweise“, teilte der Weltverband mit. Es laufen nur noch Untersuchungen gegen Spieler, die nicht an der WM teilnehmen.mehr...

Erste Bundesliga

Julian Schieber wechselt von Hertha BSC zum FC Augsburg

Augsburg/Berlin. Der FC Augsburg hat Julian Schieber von Hertha BSC verpflichtet und damit den ersten Neuzugang für die nächste Saison der Fußball-Bundesliga verkündet.mehr...

Erste Bundesliga

1. FC Nürnberg verlängert Vertrag mit Defensivspieler Petrak

Nürnberg. Bundesliga-Rückkehrer 1. FC Nürnberg kann weiter auf Defensivallrounder Ondrej Petrak bauen. Die Franken verlängerten den auslaufenden Vertrag mit dem Tschechen über diesen Sommer hinaus. Konkrete Vertragsdetails wie genaue Laufzeiten teilt der „Club“ mittlerweile nicht mehr mit.mehr...

Erste Bundesliga

Fortuna Düsseldorf verpflichtet Verteidiger Diego Contento

Düsseldorf. Bundesliga-Aufsteiger Fortuna Düsseldorf hat Diego Contento verpflichtet. Der beim FC Bayern München ausgebildete Linksverteidiger kommt ablösefrei vom französischen Erstligisten Girondins Bordeaux und erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020.mehr...