Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Strom- und Gasnetze künftig in kommunaler Hand

Die Stadtwerke Selm wollen sich um die Stromkonzession bewerben. Foto dpa

Strom- und Gasnetze künftig in kommunaler Hand

Nordkirchen beteiligt

Die Münsterland Netzgesellschaft kann jetzt die Strom- und Gasnetze in acht münsterländischen Kommunen übernehmen. Mit im Boot sind auch Nordkirchen, Olfen und Ascheberg. Wir erklären, was sich künftig ändern wird.

NORDKIRCHEN/OLFEN/ASCHEBERG

, 29.06.2015

Nachdem in der vergangenen Woche auch Olfens und Lüdinghausens Rat grünes Licht gegeben haben, kann die Gesellschaft jetzt mit dem positiven politischen Votum aller beteiligten Kommunen – Ascheberg, Billerbeck, Havixbeck, Rosendahl und Senden sind auch mit dabei – an den Start gehen. Acht Jahre nachdem die ersten Gespräche über die Rekommunalisierung der Netze aufgenommen worden sind.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der
Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige