Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Studie: Deutsche kaufen immer PS-stärkere Dieselwagen

Duisburg (dpa) Trotz des Abgas-Skandals und Klimadebatten setzen die Menschen in Deutschland einer Studie zufolge auf immer stärker motorisierte Dieselautos. Durchschnittlich hatte ein zwischen Januar und September 2016 verkaufter Dieselwagen 163 PS unter der Haube.

Studie: Deutsche kaufen immer PS-stärkere Dieselwagen

Hat 272 PS unter der Haube: Der Audi Q7 3.0 T quattro. Foto: Jason Ogulnik/Archiv

Das errechnete Branchenexperte Ferdinand Dudenhöffer von der Universität Duisburg-Essen. Im Gesamtjahr 2015 waren es 160 PS. "Die Deutschen bleiben im PS-Rausch", heißt es in der Untersuchung, die der Deutschen Presse-Agentur vorlag.

Auch bei den Benzinern legte die durchschnittliche PS-Stärke zu: Von 129 PS im Vorjahr auf 135 PS in den ersten neun Monaten 2016. Insgesamt - also unter Einbeziehung der selten verkauften Plug-In-Hybride - kamen die verkauften Neuwagen in den ersten drei Quartalen im Schnitt auf den Rekordwert von 148 PS. Vor zehn Jahren waren es noch 126 PS, vor 20 Jahren lediglich 98 PS. "Bereits heute ist so gut wie sicher, dass im Jahre 2017 die psychologische Grenze von 150 PS pro Neuwagen übersprungen wird", meint Dudenhöffer.

Weiterhin kaufen die Menschen in Deutschland fast ausschließlich Benziner (52 Prozent) und Diesel (47 Prozent). Firmenwagen sind deutlich stärker motorisiert als Privatautos. Ihr Durchschnittswert stieg von 161 auf 164 PS, private Fahrzeuge legten von 135 auf 139 PS zu.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Wirtschaft

Auto-Rabatte gehen nach Dieselgate durch die Decke

Essen/Frankfurt (dpa) Die Dieselkrise hat zu rosigen Zeiten für Autokäufer geführt. Die Rabatte für Neuwagen seien mit den von den Herstellern ausgelobten Umweltprämien durch die Decke gegangen, berichtet das Car-Center der Universität Duisburg-Essen in seiner regelmäßigen Rabattstudie.mehr...

Wirtschaft

Franzosen übernehmen Opel und drücken aufs Tempo

Rüsselsheim (dpa) Die Peugeot/Citroën-Mutter PSA hat Opel endgültig übernommen. Nach rekordverdächtig schnellen Verhandlungen mit der alten Eigentümerin GM machen die Franzosen nun Tempo beim Umbau des seit vielen Jahren defizitären Autobauers. Was bedeutet das für die Belegschaft?mehr...

Wirtschaft

Opel-Verkauf lässt Gewinn von General Motors einbrechen

Detroit (dpa) Der US-Autobauer General Motors hat keinen Spaß mehr an seiner Europa-Tochter Opel. Deren Geschäftszahlen werden schon vor dem Verkauf an den PSA-Konzern nicht mehr ausgewiesen, hinterlassen aber lange Bremsspuren in der GM-Bilanz.mehr...

Wirtschaft

Immer weniger Neuwagen auf Privatkunden zugelassen

Duisburg/Hannover (dpa) Wenn Privatkunden ein Auto kaufen, dann ist es immer seltener ein Neuwagen. Gleichzeitig werden die Autos in Deutschland immer älter. Fremdeln die Menschen in Deutschland mit dem einstigen "liebsten Kind", dem Auto?mehr...

Wirtschaft

Volvo läutet Abschied vom Verbrenner ein

Göteborg/Berlin (dpa) In einem sind sich Autobauer und Experten einig: die automobile Zukunft ist elektrisch. Nur: Wie schnell ist das zu schaffen? Volvo hat da ganz eigene Vorstellungen.mehr...