Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Studienbedingungen sind an Exzellenzuniversitäten nicht besser

Gütersloh (dpa/tmn) An Exzellenzunis ist die Betreuung nicht automatisch exzellent. Jedenfalls sind die Studenten dort damit nicht immer zufriedener als anderswo, zeigt eine neue Studie. Der Exzellenzstatus hat auf die Lehre offenbar in der Regel keine Auswirkungen.

Studienbedingungen sind an Exzellenzuniversitäten nicht besser

Der Exzellezstatus einer Universität hat keine direkten Auswirkungen auf die Zufriedenheit der Studierenden, das hat jetzt eine Untersuchung ergeben . Foto: Patrick Seeger

Studenten an Exzellenzuniversitäten sind mit der Betreuung und dem Angebot nicht automatisch zufriedener als ihre Kommilitonen an anderen Hochschulen. Der Exzellenzstatus einer Uni scheint sich weder eindeutig positiv noch eindeutig negativ auf die Lehre auszuwirken. Dies geht aus einer Studie des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) hervor, die die Zufriedenheit von Studenten an Exzellenzuniversitäten mit derjenigen an allen anderen deutschen Hochschulen verglich.

Bislang zählen neun Universitäten zur Exzellenzgruppe. Die Untersuchung beschränkt sich auf zwölf Fächer, unter anderem Mathematik, Biologie, Humanmedizin, Psychologie, Germanistik und Anglistik. Für die Naturwissenschaften wurde die Entwicklung von 2006 auf 2012 betrachtet, für die Sprachen sowie Psychologie von 2007 auf 2010.

Ob Studierende einer Exzellenzuniversität die Situation an ihrer Hochschule besser bewerteten, hängt der Erhebung zufolge stark vom jeweiligen Fach ab: In den Fächern Humanmedizin und Geowissenschaften sind Exzellenzuniversitäten 2012 häufiger in der Spitzengruppe vertreten als in den Vorjahren. In der Germanistik blieb der Anteil der Platzierungen an den Exzellenzuniversitäten gleich.

In der Biologie schnitten die Hochschulen mit Exzellenzstatus bei den abgefragten Indikatoren wie Betreuung, Lehrangebot und Studierbarkeit dagegen nicht besser ab als andere. Auch in der Physik oder der Zahnmedizin lassen sich kaum Unterschiede feststellen.

Die Autoren der Studie weisen darauf hin, dass die Zufriedenheit der Hochschüler von vielen Faktoren abhängt. Demnach könnten schlechtere Platzierungen auch mit der gestiegenen Zahl der Studenten zusammenhängen. Bessere Platzierungen könnten dagegen unter anderem mit Reformbemühungen der jeweiligen Hochschule erklärt werden.

Studie des CHE

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leben : Beruf und Bildung

Weniger Schulabgänger entscheiden sich für Studium

Hannover (dpa/tmn) Der Duft der Wissenschaft lockt Schüler nicht an die Uni: Der Anteil studienberechtigter Schulabgänger, die sich für ein Studium entscheiden, nimmt in Deutschland weiter ab.mehr...

Leben : Beruf und Bildung

Suzuki: «Talent ist kein Zufall der Geburt»

Köln (dpa) Wer die Augen schließt und Lucia Gatzweiler beim Geigenspiel zuhört, vergisst schnell, dass sie gerade einmal zehn Jahre alt ist. Mal sanft, mal dynamisch und immer mit viel Gefühl.mehr...

Leben : Beruf und Bildung

Selbstbewusst bewerben: Wie Ältere an einen Job kommen

Stuttgart/Hamburg (dpa/tmn) Ältere Arbeitnehmer können mit etlichen Eigenschaften punkten. Erfahrung, Sozialkompetenz und Loyalität zum Unternehmen gehören dazu.mehr...

Leben : Beruf und Bildung

Das Geschäft mit Nachhilfe boomt

Frankfurt/Main (dpa) Das Geschäft bei Nachhilfe-Lehrerin Kristin Hausmann in Hanau brummt. «Die Nachfrage steigt ständig», sagt die Leiterin einer privaten Nachhilfeschule, die zur bundesweiten Studienkreis-Kette gehört.mehr...

Leben : Beruf und Bildung

Wie werde ich...? Rettungsassistent

Kiel/Berlin (dpa/tmn) Der erste, der am Einsatzort aus dem Sanitätsfahrzeug springt, ist meist der Rettungsassistent. Seine wichtigste Aufgabe ist die Notfallversorgung des Patienten bis zum Eintreffen eines Arztes.mehr...

Leben : Beruf und Bildung

Wie werde ich...? Stadtplaner

Düsseldorf/Darmstadt (dpa/tmn) Stadtplaner haben ein vielseitiges Arbeitsgebiet, manchmal entwerfen sie einen ganzen Ortsteil. Und sie müssen sich mit den verschiedensten Menschen und Institutionen abstimmen, damit ihre Arbeit funktioniert.mehr...