Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Ohne Leine unterwegs

Südkirchenerin verärgert: Hund verletzt Reh

SÜDKIRCHEN Blaue Flecken sind geblieben. Und eine gehörige Portion Wut. Diesen Tag wird eine Südkirchenerin nicht so schnell vergessen. Den Tag, an dem sie ein Rehkitz vor einem wildernden Hund gerettet hat. Doch was kann und soll man in solch einem Fall eigentlich tun? Das haben wir Fachleute gefragt.

/
In der Nähe dieses Waldstücks von Südkirchen hat ein Hund ein Rehkitz angefallen. Eine Frau konnte es retten.

Ein Reh springt auf einer Wiese in Richtung eines schützenden Waldstücks.

Die blauen Flecken kommen vom Rehkitz, „das sich wild gewehrt hat, als ich es auf den Arm genommen habe“, sagt die Frau (Name der Redaktion bekannt). Wütend sei sie auf Hundebesitzer wie in diesem Fall, „die ihre Hunde einfach frei rumlaufen lassen“.

Was war genau geschehen?

Es war der 6. Oktober. Sie habe beobachtet, wie ein Hund ein Rehkitz auf einem Feld an der Oberstraße gewildert habe, sagt die Südkirchenerin. Sie sei sofort hingelaufen und habe es auf den Schoß genommen, um es vor dem Hund zu schützen. Der Hund habe auch sofort vom Reh abgelassen, habe ihr nichts getan.

Dennoch: Auch wenn die Hundebesitzerin die Polizei gerufen habe, als sie dazu gekommen sei, hätte der Hund ihrer Meinung nach von vornherein angeleint werden müssen: „Ich erlebe sehr häufig, dass gerade auch kleinere Hunde in Mitleidenschaft gezogen werden, wenn größere Hunde nicht angeleint rumlaufen.“

Ihr Appell an die Hundebesitzer:

„Lassen Sie die Hunde doch einfach an der Leine oder nehmen Sie sogar eine Schleppleine.“ Eine Anfrage bei der für die Gemeinde Nordkirchen – also auch für Südkirchen – zuständigen Kreispolizeibehörde Coesfeld, ob der Fall bekannt sei, brachte folgende Antwort: „Uns ist dieser Vorfall nicht bekannt.“ Wie das sein kann, obwohl Polizei laut der betroffenen Südkirchenerin vor Ort war? Vielleicht liegt es daran, dass niemand Anzeige gestellt hat, wie es die Frau berichtet.

Und das Rehkitz? „Das hat von Hundebissen geblutet und ist weggelaufen.“

Leinenzwang in Nordkirchen




Der Revierpächter: Suche nach Reh erfolglos

Der Vorfall hat sich im Jagdrevier von Dr. Hubert Baumeister abgespielt. Er habe durch Zufall davon erfahren, sagt er auf Anfrage der Redaktion. Dass ein Hund ein Wild reißen will, komme immer mal wieder vor. „Zweimal hat der Jagdaufseher einen Hund sogar erschossen, der gewildert hat“, sagt er. Er habe das Revier in Südkirchen seit 30 Jahren gepachtet.

Wie Hubert Baumeister erzählt, sei die Suche nach dem verletzten Rehkitz bisher erfolglos gewesen. „Es ist ja in den Wald gelaufen, und da ist es schwer, es zu finden.“ Es werde aber weitere Anstrengungen geben, das Tier zu finden.

NORDKIRCHEN "Canis Fidus" - der treue Hund - heißt die Hundeschule von Dagmar Tennhoff in Nordkirchen. Doch die Tiere, die sie dort ausbildet, sind mehr als nur treue Begleiter. Sie sind Assistenzhunde, Helfer auf vier Pfoten und in vielen Fällen lebensnotwendig für ihre Halter.mehr...

Die Jagdexpertin: "Polizei rufen"

Wie soll man sich verhalten, wenn der eigene Hund ein Wild gerissen oder man mit dem Auto ein Reh angefahren hat? Tipps der Obfrau für Öffentlichkeitsarbeit bei der Kreisjägerschaft Coesfeld, Christiane Nöcker:

  • „Rufen Sie umgehend die Polizei an. Die kennt die Grenzen der Reviere und kann den Pächter oder Jagdaufseher informieren.“
  • „Bleiben Sie vor Ort, bis die Polizei oder der Pächter da ist.“
  • „Ziehen Sie zum Selbstschutz eine Warnweste an und schalten sie beim Auto die Warnblinker ein.“
  • „Fassen Sie das verletzte Tier nicht an. Würden Sie das Tier erlösen, wäre das Wilderei.“

    NORDKIRCHEN Für ihn ist es ein Wunder: Hobby-Imker Hans Ehlert aus Nordkirchen gerät ins Schwärmen, wenn er von seinen Bienenvölkern und ihrer Arbeit erzählt. Hier gibt es die wundersame Geschichte von der Entstehung des Honigs, bei der der Nordkirchener auch noch andere interessante Tinkturen gewinnt.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Glasfaser-Ausbau

Nordkirchen soll bis Ostern 2018 am Netz sein

NORDKIRCHEN Wie läuft es eigentlich in Sachen Glasfaser im Nordkirchener Innenbereich? „Gut“, heißt es von der Gemeinde Nordkirchen. In der Tat tun sich in Nordkirchen an vielen Stellen Gräben auf. Was das genau bedeutet, und wie es in den beiden anderen Ortsteilen Capelle und Südkirchen aussieht, erklären wir hier.mehr...

Ferienbetreuung

200 Kinder bei Abschlussfeier in Nordkirchen dabei

NORDKIRCHEN Für 200 Kinder gab es in während der Ferienbetreuung der Gemeinde Nordkirchen in Zusammenarbeit mit dem Juno keine Langeweile. Vom Bauspielplatz, der Perlenfabrik, Tennis und Reiten bis hin zu Ausflügen zum Gut Eversum oder dem Maximilianpark reichte die Palette der Ferienangebote. Jetzt wurde der Abschluss gefeiert.mehr...

Bundestagswahl 2017

Wahlprognose: Henrichmann (CDU) liegt vorne

NORDKIRCHEN Noch gut vier Wochen bis zur Bundestagswahl. Im Wahlkreis 127 Coesfeld-Steinfurt II, zu dem Nordkirchen, Olfen und Ascheberg gehören, scheinen die Verhältnisse klar. CDU-Kandidat Marc Henrichmann liegt nach einer aktuellen Prognose mit 58 Prozent vorn. Doch wie verlässlich sind solche Vorhersagen? Und was sagen die Kandidaten dazu?mehr...

Termin steht noch nicht fest

Abriss des Hauses Westermann verzögert sich

NORDKIRCHEN Die Pläne für den Neubau auf dem Gelände des Hauses Westermann liegen auf dem Tisch. Auf dem Gelände in Nordkirchens Zentrum sollen Flächen für das Tourismusbüro, die Postagentur und barrierefreie Wohnungen entstehen. Doch vorher muss eine wichtige Vereinbarung geschlossen werden.mehr...

Filme, Infostände und Konzerte

Friedhof einmal anders: Aktionstag in Nordkirchen

NORDKIRCHEN Trauer braucht einen würdigen Ort - aber wie muss dieser Ort aussehen? Am Tag des Friedhofs am 15. Oktober wollen Hospizgruppen und Pfarrgemeinden einladen, den Fokus auf den Friedhof Nordkirchen zu legen und über das Thema Trauer nachzudenken. Wir stellen das Programm für den Aktionstag vor.mehr...

Vertrag läuft aus

Südkirchener Sozialmobil rollt nur noch bis Februar

SÜDKIRCHEN Fünf Jahre lang konnten Vereine und gemeinnützige Einrichtungen in Südkirchen das sogenannte Sozialmobil der Firma Wacker kostenfrei nutzen. Im kommenden Jahr ist damit zunächst Schluss – und das trotz vieler Anfragen von Kindergärten, Sportvereinen und Co. Doch eine Lösung ist in Sichtweite.mehr...