Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Südkoreas LG mit Rekordverlust im Smartphone-Geschäft

Seoul (dpa) Der südkoreanische Elektronikhersteller LG lässt wegen des harten Wettbewerbs bei Smartphones weiter Federn.

Südkoreas LG mit Rekordverlust im Smartphone-Geschäft

Der Smartphone-Absatz bei LG fiel in den Monaten Juli bis September im Jahresvergleich um 9 Prozent auf 13,5 Millionen Stück. Foto: Ritchie B. Tongo

Der einheimische Rivale des Smartphone-Weltmarktführers Samsung aus Südkorea vermeldete in der Sparte mobile Kommunikation den sechsten Quartalsverlust in Folge.

Der operative Verlust belief sich demnach im dritten Quartal 2016 auf 436,4 Milliarden Won (350,3 Mio Euro) - das bisher höchste Defizit in einem Vierteljahr.   

Den Verlust führte LG Electronics unter anderem auf die schwachen Verkäufe seines Premium-Gerätes G5 sowie Ausgaben "zur Verbesserung der Geschäftsaktivitäten" zurück. Der Smartphone-Absatz fiel in den Monaten Juli bis September im Jahresvergleich um 9 Prozent auf 13,5 Millionen Stück. 

Für das vierte Quartal erwartet LG einem noch schärfer werdenden Wettbewerb. Inwieweit das Unternehmen vom Produktionsstopp für das Pannen-Smartphone Galaxy Note 7 bei Samsung profitieren kann, gilt als unklar. LG setzt mit Blick auf das Weihnachtsgeschäft auf den Erfolg seines neuen Flaggschiff-Gerätes V20.     

Im Gesamtergebnis verzeichnete das Unternehmen, das hinter Samsung zweitgrößter Hersteller von TV-Geräten ist, unterm Strich einen Verlust von 81,5 Milliarden Won. Der Umsatz fiel im Jahresvergleich um 5,7 Prozent auf 13,2 Billionen Won. 

LG Zahlen

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Wirtschaft

Samsung erwartet operativen Gewinn auf Rekordniveau

Seoul (dpa) Die Geschäfte beim südkoreanischen Technologieriesen Samsung laufen gut - besonders bei Speicherchips. Einer der drei Co-Chefs spricht dennoch von einer beispiellosen Krise - und geht. Der Samsung-Konzern ist in einen Skandal um Ex-Präsidentin Park Geun Hye verstrickt.mehr...

Wirtschaft

Samsung-Erbe wegen Korruption zu fünf Jahren Haft verurteilt

Seoul (dpa) Samsung ist tief in die Korruptionsaffäre um Südkoreas Ex-Präsidentin Park Geun Hye verwickelt. Jetzt muss der inoffizielle Konzernchef Lee Jae Yong wegen Präsidenten-Bestechung ins Gefängnis. Inwieweit seine Abwesenheit die Geschäfte beeinträchtigen könnte, ist offen.mehr...

Wirtschaft

Samsung erwartet kräftigen Anstieg beim operativen Gewinn

Seoul (dpa) Brennende Smartphone-Akkus und Korruptionsvorwürfe gegen die Führungsspitze - für Samsung lief zuletzt keineswegs alles rund. Doch seine Speicher-Chips halten das Geschäft des Technologie-Konzerns kräftig in Schwung.mehr...

Wirtschaft

Schiffbauer Daewoo soll neue Milliarden-Hilfen erhalten

Seoul (dpa) Südkoreas Schiffbauindustrie befindet sich schon länger in großen Schwierigkeiten. Die Branchenkrise hat den Schiffbauer Daewoo - eine der weltweit größten Werften - besonders hart getroffen. Mit frischen Krediten hofft die Regierung, eine Pleite abwenden zu können.mehr...

Wirtschaft

Smartphone-Marktführer Samsung mit mehr als doppeltem Gewinn

Seoul (dpa) Samsung steckt das Fiasko um brennende Akkus bei seinem Vorzeige-Gerät Galaxy Note 7 wirtschaftlich gut weg. Die Mobil-Sparte erholt sich wieder dank anderer Premium-Modelle. Als Gewinntreiber erweisen sich allerdings vor allem die Speicherchips.mehr...

Wirtschaft

Samsung erwartet mehr operativen Gewinn

Seoul (dpa) Die Folgen des Rückrufs seines Galaxy-Note-7-Smartphones hat Samsung noch nicht ganz überwunden. Doch im abgelaufenen Quartal scheint es für den Elektronik-Riesen besser als erwartet gelaufen zu sein. Vor allem Chips und Displays sorgen für gute Unternehmenszahlen.mehr...