Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

DRK und Feuerwehr auf der Schulbank

11.12.2007

DRK und Feuerwehr auf der Schulbank

<p>Ehrenamtlich beim DRK oder bei der Feuerwehr Engagierte aus Südlohn und Ahaus drückten in ihrer Freizeit gemeinsam die Schulbank und bildeten sich weiter. privat</p>

Südlohn/Ahaus 19 junge Männer und Frauen der DRK-Ortsvereine Südlohn-Oeding und Ahaus sowie der Löschzüge Südlohn und Oeding drückten elf Wochen lang gemeinsam die Schulbank. In der Freizeit galt es, in 80 Stunden Theorie und Praxis das Wissen um die Hilfe in der Not zu vertiefen.

Ob beim Verkehrsunfall, einer Wirbelsäulenverletzung oder dem Schlaganfall - mit viel Engagement und Interesse waren alle Beteiligten bei der Sache. Ganz besonderes Augenmerk wurde bei der Ausbildung auf die Anamnese (Ermittlung der Vorgeschichte eines Patienten in Bezug auf seine aktuellen Beschwerden) und die soziale Betreuung gelegt. Dabei floss natürlich die Einsatzerfahrung der Einsatzkräfte stets in die Unterrichtsgestaltung ein. Unter der Lehrgangsleitung von Jürgen Rave, Ausbildungszentrum des DRK-Kreisverbandes Borken, absolvierten die Teilnehmer erfolgreich die Abschlussprüfung und dürfen sich nun Sanitäter nennen. Geprüft wurden das theoretische Wissen über die Krankheitslehre und Notfallmedizin, die praktische Behandlung von Patienten mit unterschiedlichen Verletzungsmustern und in einem speziellen Prüfungsblock die Reanimation (Herz-Lungen-Wiederbelebung).

Alle Teilnehmer sind sich einig, dass der gemeinsame Lehrgang die Basis für eine noch bessere Zusammenarbeit gelegt habe, denn beide Seiten könnten ihre Kräfte zum Wohle der Betroffenen und Verletzten einsetzen.

Lesen Sie jetzt