Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ferienaktion gut angenommen

Feuerwehr Oeding

OEDING Trotz neuem Standort kam die Ferienaktion "lustige Wasserspiele" der Freiwilligen Feuerwehr Oedingen bei den Besuchern gut an. Die Kinder konnten sich bei gutem Wetter die Zeit mit verschiedenen Spielen vertreiben.

von Von Georg Beining

, 22.08.2010
Ferienaktion gut angenommen

Viel Spaß hatten die Kinder bei der Ferienaktion der Freiwilligen Feuerwehr Oeding.

Es gibt Flecken in der Grenzgemeinde, die führen jahrzehntelang gleichsam so etwas wie ein Schattendasein – auch, weil es Alternativen gibt. Erst wenn die ausfallen, beispielsweise durch den Neubau eines Supermarktes, stellt sich heraus, welch ein Schmuckstück der kleine Platz zwischen dem Grünen Weg und der Turnhalle der Grundschule eigentlich ist. Dort haben am vergangenen Samstag erstmals die „lustigen Wasserspiele“ im Ferienspaß stattgefunden – wie immer organisiert vom Oedinger Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr.

Mehr als 100 Kinder hatten sich dazu angemeldet, und alle waren sich einig. Jochen Albers, Verwaltungsleiter des Henricus-Stifts, brachte es für die übrigen Eltern, die die kleinen Akteure zu den Wasserspielen begleitet hatten, auf den Punkt: „Das ist richtig schön hier, sehr familiär.“

Sieben Spiele, die naturgemäß alle mit Wasser zu tun hatten, galt es für die Kinder zu bewältigen – allesamt „Klassiker“: beispielsweise das Balancieren auf dem glitschigen Holzbalken über das Wasserbecken, per Wasserdruck einen Ball durchs Labyrinth treiben, am Klappenbalken die Zahlen umspritzen oder den Drehzahlflügel in schnelle Rotation versetzen. Und wenn das alles geschafft war, warteten auf die kleinen Wasserspieler auch wieder die leckere Bratwurst der Feuerwehr und das eine oder andere kühle Getränk. Und ganz am Ende kam auch der bei Klein und Groß so geliebte Schaumteppich.

Lesen Sie jetzt

Ruhr Nachrichten Volksinitiative gegen Straßenbaugebühren

Schlagloch an Schlagloch - warum Familie Kamps den Straßenausbau trotzdem verschieben will