Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Gartenroute entführt in kleine Paradiese

Am Sonntag «Tag der offenen Gärten»

04.06.2007

Südlohn Am kommenden Sonntag, 10. Juni, ist nicht nur das «Lauern hinter Mauern» erlaubt: Weit geöffnet werden die Pforten von etlichen Privatgärten in Südlohn sein. Dank der Unterstützung zahlreicher Südlohner Gartenbesitzer bietet die Kolpingsfamilie einen «Tag der offenen Gärten» an. In Zusammenarbeit mit den Besitzern wurde eine interessante Tour ausgearbeitet, die eine einmalige Gelegenheit bietet, allein, mit der Familie, Freunden oder Nachbarn einen angenehmen Tag zu erleben. Ab 11 Uhr werden auf dem Kirmesplatz gegen eine kleine Gebühr Teilnehmerausweise und ein Informationsblatt zur Gartenroute ausgegeben. Jeder Teilnehmer erhält einen Gutschein für eine Tasse Kaffee, den er im Zeltcafé auf dem Kirmesplatz einlösen kann. Die zu besichtigenden Gärten bieten eine Vielfalt an Stauden, Zwiebelpflanzen und Blütensträuchern. Es können Ideen für lauschige Ecken oder auch kreative Buchs-Gestaltung abgeschaut werden. Das Interesse eines jeden Gartenfreundes wird mit einem bunten Potpourri an Gartenideen geweckt und zugänglich gemacht: Ob Wassergarten mit Bachlauf, Senkgarten oder Hochteich, ob Stauden, Sommerblumen oder Rosen, ob Formschnitte oder naturbelassene Pflanzen: Die Gärten bieten nicht nur den Besitzern Entspannung und Ruhe, sondern den verschiedensten Singvögeln, Schmetterlingen und anderen Insekten ein kleines Paradies. Vor oder nach der Besichtigungstour besteht im Kolpingcafé die Möglichkeit zu einer Stärkung. Aus dem Reinerlös wird die Kolpingsfamilie das Südlohner Ferienwerk zum 40-jährigen Jubiläum unterstützen, das in den Sommerferien mit rund 50 Kindern und Jugendlichen aus der Gemeinde für zwei Wochen nach Mellau im österreichischen Vorarlberg aufbrechen wird.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt