Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Hirtin erhöht Frauenquote an der Krippe

23.12.2007

Hirtin erhöht Frauenquote an der Krippe

<p>Waren angetan von der Hirtin mit Kind (v.l.): Küsterin Christel Melzer, Fanika Stovermann und Maria Harmeling (beide kfd), Marlies Wiggering (Landfrauen). Beining</p>

Oeding "Dat bünt de nien Mädkes?" Eher eine Feststel-lung als eine Frage an diesem Samstagmorgen im Altarraum der St. Jakobus-Kirche. Die angesprochenen "Damen" stehen gerade Probe in der noch längst nicht fertigen Krippe, die die Männer der KAB wie jedes Jahr kurz vor Heiligabend aufbauen.

Nun haben einige Frauen dafür gesorgt, dass das "Krippen-Personal" in Sachen Frauenquote deutlich zugelegt hat. Küsterin Christel Melzer hatte in den vergangenen Jahren den Wunsch gehabt, speziell die Gruppe der Hirten an der Krippe ein wenig zu stärken. Sie habe dafür immer wieder mal ein paar Euro zur Seite gelegt, wie sie sagt. "Aber ich bin damit auch nicht so recht weiter gekommen." Zwei Frauen sollten es auf jeden Fall sein, da war sich Christel Melzer ganz sicher.

Doch dann war Hilfe und damit eine Lösung des Problems in Sicht: In einer konzertierten Aktion griffen KAB, kfd und Landfrauen Christel Melzer finanziell unter die Arme. Kfd und Landfrauen spendeten ihren Erlös der jüngsten Staudenbörse - immerhin 550 Euro. Und so kam schließlich genug zusammen, um bei Anni Schulte in Rheine eine Hirtin mit Kind zu bestellen. Die beiden Figuren werden nun ihren Platz in der auch in diesem Jahr wieder wunderschönen Krippe von St. Jakobus erhalten. geo

Lesen Sie jetzt