Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Messdiener erleben die Ewige Stadt

Ministrantenwallfahrt

OEDING "Aus der wahren Quelle trinken" - unter diesem Motto machten sich 13 Messdiener und Messdienerinnen aus Oeding und Rhede auf den Weg nach Rom zur internationalen Ministrantenwallfahrt. Es wurde eine ereignisreiche Woche bei 40 Grad.

24.08.2010
Messdiener erleben die Ewige Stadt

<p>Die Messdiener aus Oeding und Rhede hatten gemeinsam Rom angesteuert, wo unvergessliche Eindrücke auf sie warteten.

Als Auftakt trafen sich alle Pilger aus dem Bistum Münster im Freiburger Münster. Am Tag konnte jeder Rom auf eigene Faust erkunden oder an den angebotenen Führungen teilnehmen.

Die Abendgebete der Messdiener aus dem Bistum in St. Maria in Trastevere waren für alle selbstverständlich, denn anschließend konnte vor der Basilika Kontakt zu Messdienern aus unterschiedlichen Gemeinden geknüpft werden. Selbstverständlich durften auch nicht Spezialitäten aus Italien fehlen. Pizza und Pasta Die langen Tage auf den Beinen wurden mit Pizza oder Pasta belohnt. Höhepunkt war das Zusammentreffen am Dienstag mit 50.000 Ministranten, die europaweit nach Rom gepilgert sind. Das Treffen mit dem Papst am Mittwochmorgen stellte den Höhepunkt dar. In seiner Ansprache bedankte sich Papst Benedikt XVI. persönlich bei allen Messdienerinnen und Messdienern für ihre Dienste in der Kirche. Der Abschluss der Ministrantenwallfahrt wurde auf der Rückfahrt mit der Abendmesse in Lugano gefeiert.

Lesen Sie jetzt

Ruhr Nachrichten Volksinitiative gegen Straßenbaugebühren

Schlagloch an Schlagloch - warum Familie Kamps den Straßenausbau trotzdem verschieben will