Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Oedinger singen beim größtem Gospelfestival Europas

Mittendrin statt nur dabei

130 Chöre, 6000 Mitwirkende und 80 000 Besucher - das sind die Zahlen, mit denen der sechste Internationale Gospelkirchentag in Dortmund aufwarten konnte. Alle zwei Jahre findet das größte Gospelfestival Europas statt und bringt internationale Gospelstars, Amateure, Gospelchöre, Sängerinnen, Sänger und Musikbegeisterte an drei Tagen zusammen. Auch der Oedinger Gospelchor "Sound & Soul" nahm wieder mit Begeisterung teil.

OEDING

08.06.2012
Oedinger singen beim größtem Gospelfestival Europas

Der Gospelchor "Sound & Soul" aus Oeding.

Bereits zum dritten Mal ging es für die Sänger aus Oeding zu dem musikalischen Festival. Dieses Jahr jedoch waren sie mit einem eigenen Konzert im Rahmen der Dortmunder-Gospelnacht mittendrin, statt nur dabei. Am Freitagabend wurde der Gospelkirchentag von Annette Kurschus, Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen, eröffnet. Bei dem Bühnenprogramm der Eröffnungsfeier trat unter anderem Punk-Ikone Nina Hagen auf.

Im Anschluss konnten die Besucher 130 Chöre in 30 Kirchen und Veranstaltungsorten im Dortmunder Stadtgebiet erleben. „Sound & Soul“ trat mit fünf-köpfiger Gospelband im Reinoldinum auf. Vom Schwung der mehr als 30 Sängerinnen und Sänger angestecktm, klatschte und sang das Publikum gleich von Anfang an mit. Mehrere hundert Zuhörer erlebten einen Auftritt voller Power, Stimmgewalt und mitreißendem Gospel. Ein fulminantes Konzert, in dem die Entertainerqualitäten von Chorleiter Udo Hotten ihr Übriges dazu beitrugen. Nach zahlreichen Workshops im Tagesverlauf, freute man sich auf das Galakonzert am Abend in der Westfalenhalle, bei dem neben Stars der deutschen Gospelszene Deutschlands erfolgreichste A-Capella-Gruppe, die „Wise Guys“, auftraten.

Am Sonntagnachmittag endete der Tag mit einem Abschlussgottesdienst, gestaltet vom sogenannten „Mass-Choir“, ein „Massenchor“, welcher aus allen 6000 Teilnehmern des Festivals bestand. Am Sonntagabend gegen 19.30 Uhr traf man wieder in Oeding ein. — Eines steht bereits jetzt fest: 2014 ist „Sound & Soul“ auf dem nächsten Gospelkirchentag in Kassel wieder mit dabei.

Lesen Sie jetzt