Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Urlauber mögen Oeding

Ferienwohnung lockt

In Oeding soll man Urlaub machen? Diese Frage hat so mancher gestellt, als bei Familie Bratus Ende 2012 die Idee aufkam, die Wohnung im Souterrain ihres Hauses als „Ferienwohnung Oeding“ anzubieten. Der Skepsis zum Trotz entstand im Böwingkamp Südlohns erste Ferienwohnung. Zwei weitere folgten – nicht ohne Grund.

OEDING

24.11.2014
Urlauber mögen Oeding

Karin Otto-Höper (l.) und Anja Bratus im Wohnzimmer der Ferienwohnung der Familie Bratus.

Anja Bratus hat durch ihre Gäste erfahren, wie attraktiv die Umgebung um Südlohn und Oeding für Touristen ist. Viele kämen zum Radfahren, aber auch das Wandern sei zunehmend ein Grund, die Ferienwohnung Oeding zu mieten.

Das Potenzial der Gemeinde im Tourismusbereich hat der Verein für Marketing, Information und Touristik in Südlohn (Somit) schon früher erkannt. In einem Zeitungsartikel hat Somit im November 2012 darauf aufmerksam gemacht, dass die Gemeinde Ferienwohnungen benötige. So kamen Anja und Robert Bratus darauf, ihre freistehende Wohnung zur Gästeunterkunft zu machen. Karin Otto-Höper von Somit stand den beiden bei der Umsetzung beratend zur Seite – steht sie auch heute noch. Dann folgte die Renovierung. „Wir wollten die Wohnung so herrichten, dass wir selbst beim Reinkommen sagen ‚hier würden wir gern bleiben‘“, so Anja Bratus. Ihr Mann habe vieles selbst renoviert. In Ausstattung und Dekoration der Räume sei viel Herzblut geflossen – bis ins Detail. Ein halbes Jahr hat es gedauert, bis im Mai 2013 die ersten Gäste kamen: ein Geschwisterpärchen aus Halle, das für eine Woche zum Radfahren eine Unterkunft in der Gegend brauchte. „Es war natürlich spannend für uns, dass direkt Gäste von so weit her kamen“, beschreibt Anja Bratus ihr Gefühl, das sie hatte, als die ersten Mieter sich angemeldet hatten. Mittlerweile sei das Begrüßen und Kennenlernen neuer Gäste für sie Routine, die ihr immer wieder Freude bereitet. Im ersten Jahr habe die Wohnung zwischendurch leer gestanden. „Dieses Jahr hatten wir durchweg Buchungen“, freut sich Bratus. All ihre Gäste sind Touristen.

Mit Otto-Höper habe die Familie zwar darüber geredet, ob sie beispielsweise auch an Monteure vermietet. Da haben sich die Bratus‘ aber gegen entschieden. „Monteure gehen anders damit um“, sagt die Vermieterin. Sie freut sich, dass seit Eröffnung ihrer Ferienwohnung noch nichts Nennenswertes kaputt gegangen ist. „Ein Weinglas ist zerbrochen“, sagt sie zwinkernd. Bisher habe die Familie nur gute Erfahrungen mit dem Projekt Ferienwohnung Oeding gemacht. Und es profitieren nicht nur die Gäste. Die Bratus‘ lernten die Umgebung, in der sie wohnen, seither viel mehr zu schätzen. „Dieses Jahr haben sind wir in den Ferien zu Hause geblieben und nicht wie sonst nach Kroatien gefahren“, sagt Bratus. Und der Urlaub in und um Oeding habe der ganze Familie Spaß gemacht.  

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Ruhr Nachrichten Volksinitiative gegen Straßenbaugebühren

Schlagloch an Schlagloch - warum Familie Kamps den Straßenausbau trotzdem verschieben will