Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wolfgang Knuth räumt sechsfach ab

Lokale Kaninchenschau

Der Geruch nach Heu steigt einem beim Betreten der Gaststätte Bennemann direkt in die Nase. Rund 150 Kaninchen hoppeln im Saal durch Ausstellungskäfige, fressen, trinken oder liegen gelangweilt in ihren Ställen und lugen durch die Gitterstäbe. Es knistert bei jeder Bewegung der kleinen Vierbeiner.

SÜDLOHN

17.11.2014

Die Kaninchen sind an diesem Wochenende der Mittelpunkt bei der 49. Lokalschau des Kaninchenzuchtvereins Südlohn und Umgebung. Die Züchter werden an diesem Nachmittag für ihre hingebungsvolle Arbeit aus-gezeichnet. „Da gehört eine Menge Fingerspitzengefühl dazu. Zucht ist eine Frage der Selektion, also zum Beispiel, welches Muttertier passt zu welchem Vatertier“, erklärt Ausstellungsleiter Jürgen Bockenfeld. Er und seine Vorstandskollegen bewerteten die Kanin-chen zuvor mit Hilfe eines speziellen Bewertungsbogens. So spielte für die Preisrichter des Vereins etwa die Fellfarbe, die Körperform oder der Pflegezustand des Tieres eine Rolle. 

Auf den Schildern an den Käfigen steht etwa „Guter Stand“ oder „Etwas schmal im Bau“. Am Ende entscheidet eine Punkteskala, welche Kaninchen die Besten sind. Abräumer des Tages ist Wolfgang Knuth. Eines seiner Englischen Schecken bekam 97,5 Punkte – kein anderer Züchter kommt an diesen Wert heran. „Der Umgang mit den Tieren macht sehr viel Spaß. Das ist eine äußerst lebendige Rasse“, erklärt er. Der Vorstand um Ausstellungsleiter Jürgen Bockenfeld ehrt Knuth gleich sechsmal, unter anderem mit dem Wanderpokal des Bürgermeisters: Christian Vedder übernimmt erneut die Schirmherrschaft für den Verein. „Ich bin im-mer gerne hier. Es ist eine gute Mischung aus Erfahrung und Jugend. Diese Vereinsar-beit ist super“, sagt Vedder.

Er eröffnet die Ausstellung schließlich und die Gäste begutachten Zwergwidder oder die Englischen Schecken des sechsfach-Preisträgers Wolfgang Knuth. Nicht nur die kleinsten unter den Besuchern staunen über die vielen Rassekaninchen – und die ausstellenden Züchter sind nicht ohne Grund stolz auf den Zuspruch, den ihre Vereinsschau findet.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Ruhr Nachrichten Volksinitiative gegen Straßenbaugebühren

Schlagloch an Schlagloch - warum Familie Kamps den Straßenausbau trotzdem verschieben will