Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Süßes oder Saures?

WITTEN Er ist wieder auf den Wittener Straßen angekommen: Polizeikommissar Jack O´Lantern hat am Mittwoch Spätdienst im Sondereinsatz „Trick or Treat“ – „Süßes oder Saures“ .

30.10.2007
Süßes oder Saures?

Jack O´Lantern, eingerahmt von Pressesprecher Volker Schütte (links) und Polizeioberkommissar Torsten („Toto“) Heim (rechts) bei einer Einsatzbesprechung.

Diesen Spruch, entweder auf Englisch oder auf Deutsch, werden viele Bürger im Revier auch an diesem letzten Tag im Oktober wieder zu hören bekommen – das seit einigen Jahren auch in Deutschland sehr beliebte „Halloween“ steht an. In den Abendstunden werden viele Kinder und Jugendliche in gruseligen Verkleidungen durch die Straßen ziehen, sie werden an den Haustüren schellen und mit ihrem Spruch um Süßigkeiten bitten. Und wer der Bitte nicht nachkommt, muss mit Streichen rechnen. Diese dürfen aber, wie leider immer mal wieder in der Vergangenheit schon geschehen, nicht ausarten.

Hausmüll auf Gehwegen und ausgerissene Blumen haben mit Jux und Dollerei überhaupt nichts mehr zu tun. Wer Hauswände mit Farbe verschmiert, muss, falls strafmündig, mit einer Anzeige wegen Sachbeschädigung rechnen.

Strafanzeige

Wer einem anderen „Halloweenisten“ Prügel androht und dem „Gruselkollegen“ die Süßigkeiten wegnimmt, begeht juristisch betrachtet einen Raub und somit ein Verbrechen. Und wer an den Haustüren anstatt Leckereien Bargeld fordert und mit Sachbeschädigungen droht, erfüllt den Tatbestand der Nötigung und wird ebenfalls straffällig.

Das sind natürlich keine Kavaliersdelikte mehr und sie werden sehr schnell die Polizei auf den Plan rufen. Darum richtet die Polizei an alle Eltern den dringenden Appell, noch vor Halloween den Ablauf des „Gruselzuges durch die Gemeinde“ mit ihren Kindern zu besprechen.

Und was macht die Polizei bei festgestellten Verstößen? „Dann gibt es eine Strafanzeige!“