Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Symbol-Pflanzen für Beerdigung und Gedenktage

Essen. Blumen sind meist eine schöne Aufmerksamkeit. Sie können aber auch für ganz bestimmte Emotionen stehen. Manche Sorten haben sogar eine seit Jahrhunderten überlieferte Bedeutung.

/
urn-newsml-dpa-com-20090101-180315-99-490320
Lilien stehen für Vergänglichkeit. Foto: Andrea Warnecke

urn-newsml-dpa-com-20090101-180315-99-490323
Ein Zweig mit Mandelblüten steht für das Paradies. Foto: Franziska Gabbert

urn-newsml-dpa-com-20090101-180315-99-490322
Abschiedsgruß am Grab: Die Rose steht für Liebe. Foto: Andrea Warnecke

Blumen werden oft genutzt, um Gefühle auszudrücken - leider nicht nur in positiven Momenten. Sondern auch am Grab beim Abschiednehmen von einem lieben Menschen. Oder für Gestecke an Trauertagen, um die Erinnerung hochzuhalten.

Das können natürlich die Rose für eine Liebe oder die Lieblingsblumen des Verstorbenen sein. Wenn man letztere aber nicht kennt? Das Blumenbüro und der Fachverband Deutscher Floristen in Essen nennen traditionellen Symbolblumen - auch aus anderen Kulturkreisen:

Für Bekannte und Kollegen:

- Die Lilie gilt als klassische Trauerpflanze. Sie steht für Vergänglichkeit.

- Die Hortensie drückt Dankbarkeit aus, aber steht auch für Grazie und Schönheit.

- Lisianthus symbolisiert Wertschätzung und Dankbarkeit.

- Die Ringelblume gilt als Sinnbild für Erlösung.

- Für das Paradies stehen Kirsche, Mandel und Myrte.

- Die Iris soll den Bund Gottes mit den Menschen festigen. Bei den alten Griechen war sie häufig auf Frauengräbern zu finden.

Für Freunde:

- Die Orchidee steht für Freundschaft, aber auch für Verehrung und Respekt. Vor allem die Cymbidie wird in China gerne Freunden geschenkt und steht damit für eine geschätzte und respektierte Verbindung.

- Alstromerie steht für eine lange Freundschaft. Dabei soll jedes einzelne der sechs Blütenblätter noch eine extra Aussage innerhalb einer Freundschaft übermitteln: Verständnis, Humor, Geduld, Mitgefühl, Tatkraft und Respekt.

- Die Erinnerung kann durch Stiefmütterchen, Lavendel und Immergrün ausgedrückt werden.

Für die Liebe:

- Allen voran symbolisiert die Rose Liebe, ob in Rot oder Rosa. Für Liebe über den Tod hinaus stehen aber auch Chrysantheme und Myrte, für bedingungslose Liebe die Freesie.

- Die Dahlie ist eine kraftvolle, üppige Blume. Ihre Botschaft lautet: Für immer dein.

- Die Nelke ist eine traditionelle Totenblume. Die Nagelform des Blüteninneren soll auf den Kreuztod Christi hindeuten. Diese Blume steht aber auch für Leidenschaft und reine Liebe.

- Treue symbolisieren das Vergissmeinnicht und der Efeu.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Garten und Umwelt

Kabel im Garten tiefer als einen Spatenstoß verlegen

Frankfurt/Main. Wer eine Lampe im Garten installieren möchte, benötigt dafür einen Stromanschluss. Dafür muss oft erst ein Kabel verlegt werden. Wichtig ist, dass die Leitungen tief genug im Boden liegen.mehr...

Garten und Umwelt

Verdichteten Rasen mit Grabegabel belüften

Köln. Durch regelmäßiges Laufen und Spielen kann sich die obere Bodenschicht des Rasens zunehmend verdichten. Eine Belüftung des Rasens wird dann notwendig. Wie funktioniert das?mehr...

Garten und Umwelt

Das Portulakröschen im Frühjahr in Sandgemisch aussäen

Berlin. Mit Portulakröschen wird der Sommer noch bunter. Wer sich die Farbenpracht in den Garten holen möchte, sollte jetzt die nötigen Vorbereitungen treffen. Am besten werden die Blumen in einer Schale herangezüchtet.mehr...

Garten und Umwelt

Schnittlauch und seine Geschwister

Mühlheim. Eines der frühen Gartenkräuter, die man antreiben kann, ist der Schnittlauch. Er zählt wie Knoblauch, Bärlauch und Winterzwiebel zu den Allium-Gewächsen. Diese Gattung macht in den Frühlingswochen auch mit bezaubernden Blütenbällen in den Beeten auf sich aufmerksam.mehr...

Garten und Umwelt

Zum Frühling Gehölze vor starker Sonne schützen

Bonn. Wenn im Frühjahr die Sonne scheint, freut sich Mensch und Tier. Für immergrüne Pflanzen besteht nun jedoch Vertrocknungsgefahr. Doch wie kann man ein Ausdörren der Gehölze verhindern?mehr...