Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

TV-Star Hardy Krüger jr. klagt gegen mutmaßliche Stalkerin

München.

Der Schauspieler Hardy Krüger jr. will sich heute vor dem Münchner Landgericht mit einer Unterlassungsklage gegen Äußerungen einer mutmaßlichen Stalkerin wehren. Die Frau behauptete in Interviews und in sozialen Medien, dass sie und der TV-Star zusammen seien und dieses Jahr heiraten wollen. Mit einer einstweiligen Verfügung soll sie an solchen Äußerungen gehindert werden. Das Gericht hat das Erscheinen der beiden angeordnet. Krüger jr. kündigte kürzlich in der Zeitschrift „Gala“ an, seine Managerin Alice Rößler heiraten zu wollen. Für ihn wäre es die dritte Ehe.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schlaglichter

Papst spendiert 3000 Portionen Eis für Arme und Obdachlose

Rom. Der Papst feiert Namenstag und spendiert Eis: 3000 Portionen sollten an Obdachlose und andere Bedürftige in Rom verteilt werden, teilte der Vatikan mit. Am 23. April feiert die katholische Kirche den Tag des Heiligen Georgs - und somit auch den Namenstag des 81-jährigen Argentiniers, der bürgerlich Jorge (Spanisch für Georg) Mario Bergoglio heißt. Das Eis sollten die Menschen bekommen, die täglich Suppenküchen und Schlafsäle in der italienischen Hauptstadt aufsuchen.mehr...

Schlaglichter

Merkel eröffnet Hannover Messe

Hannover. Mit dem traditionellen Rundgang von Bundeskanzlerin Angela Merkel ist am Montagvormittag die weltgrößte Industrieschau Hannover Messe für Besucher eröffnet worden. Gemeinsam mit Mexikos Präsident Enrique Peña Nieto vom diesjährigen Partnerland der Messe schaut sich die CDU-Politikerin zum Auftakt die Industrietechnik von morgen an. Mehr als 5000 Aussteller aus 75 Ländern zeigen bis zum 27. April neben selbst lernenden Robotern auch Innovationen zu künstlicher Intelligenz und E-Mobilität.mehr...

Schlaglichter

Wehen bei Herzogin Kate haben begonnen

London. Bei der hochschwangeren britischen Herzogin Kate haben die Wehen eingesetzt. Das teilte der Kensington-Palast am Montag mit. Demnach wurde Kate im St. Mary's Hospital im Londoner Stadtteil Paddington aufgenommen. Sie sei in einem frühen Stadium ihrer Wehen, hieß es. Mit großer Spannung erwartet die britische Öffentlichkeit, ob das dritte Kind von Prinz William und Kate ein Mädchen oder ein Junge wird.mehr...

Schlaglichter

Vanessa Mai nach Probenunfall: Macht euch keine Sorgen

Berlin. Schlagersängerin Vanessa Mai gibt nach ihrem Probenunfall Entwarnung: „Nach dem großen Schock“ sei sie „etwas durcheinander“, ihre Fans müssten sich jedoch keine Sorgen um sie machen, erklärte die 25-Jährige bei Instagram. Eine weitere Untersuchung solle mehr Klarheit über ihre Verletzung bringen, bis dahin müsse sie „extrem ruhig bleiben“. Vanessa Mai hatte sich am Samstag bei einer Bühnenprobe vor einem Auftritt in Rostock verletzt und daraufhin alle Termine für diese Woche abgesagt.mehr...

Schlaglichter

Sängerin Shania Twain entschuldigt sich für Trump-Äußerung

London. Die kanadische Sängerin Shania Twain hat in einem Interview zunächst Sympathien für US-Präsident Donald Trump durchblicken lassen - und ist wenige Stunden später zurückgerudert. Sie entschuldige sich bei jedem, den sie mit ihrer Interviewaussage beleidigt habe, twitterte die 52-Jährige. In einem am Sonntag veröffentlichten Interview der britischen Zeitung „The Guardian“ hatte Twain erklärt, dass sie 2016 für Trump gestimmt hätte, „denn obwohl er beleidigend war, schien er ehrlich zu sein“.mehr...

Schlaglichter

Merkel beklagt Antisemitismus bei Flüchtlingen und anderen

Berlin. Bundeskanzlerin Angela Merkel hat gegenüber einem israelischen Fernsehsender neue Formen des Antisemitismus in Deutschland beklagt. „Wir haben jetzt auch neue Phänomene, indem wir Flüchtlinge haben oder Menschen arabischen Ursprungs, die wieder eine andere Form von Antisemitismus ins Land bringen“, sagte Merkel in einem Interview des Nachrichtensenders „Channel 10 News“. Kein mehr...