Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Tag der offenen Tür im Bürgerwindpark Hollich

/
Gerhard Göckenjan nahm die Besucher beim Tag der offenen Tür mit auf das Windkraftwerk.
Gerhard Göckenjan nahm die Besucher beim Tag der offenen Tür mit auf das Windkraftwerk.

Foto: Stephan Teine

100 Meter tief: Im Turm geht es steil abwärts.
100 Meter tief: Im Turm geht es steil abwärts.

Foto: Stephan Teine

Nur ein dünnes Metallgitter trennt den Passagier im Aufzug von dem Abgrund.
Nur ein dünnes Metallgitter trennt den Passagier im Aufzug von dem Abgrund.

Foto: Stephan Teine

Diese Welle (Durchmesser ca. 50 cm) überträgt die Windkraft vom Rotor auf das Getriebe.
Diese Welle (Durchmesser ca. 50 cm) überträgt die Windkraft vom Rotor auf das Getriebe.

Foto: Stephan Teine

Das Getriebe (l. im Vordergrund) setzt die langsame Wellenbewegung in eine schnellere Umdrehung um.
Das Getriebe (l. im Vordergrund) setzt die langsame Wellenbewegung in eine schnellere Umdrehung um.

Foto: Stephan Teine

Anzeige
Der Generator (hinten) wandelt die Drehbewegung schließlich in Strom um. Er hat eine Leistung von bis zu 2000 PS.
Der Generator (hinten) wandelt die Drehbewegung schließlich in Strom um. Er hat eine Leistung von bis zu 2000 PS.

Foto: Stephan Teine

Zahlreiche Besucher wollten am Sonntag die Windkraftwerke besichtigen.
Zahlreiche Besucher wollten am Sonntag die Windkraftwerke besichtigen.

Foto: Stephan Teine

Mit einem Windgeschwindigkeits- und einem Windrichtungsmessgerät stellen sich die Windkraftwerke automatisch ein.
Mit einem Windgeschwindigkeits- und einem Windrichtungsmessgerät stellen sich die Windkraftwerke automatisch ein.

Foto: Stephan Teine

Durch eine kleine Tür gelangt man in das innere des Kraftwerks. Das Fundament ist ganze acht Meter hoch.
Durch eine kleine Tür gelangt man in das innere des Kraftwerks. Das Fundament ist ganze acht Meter hoch.

Foto: Stephan Teine

Insgesamt 100 Meter erheben sich die Windkraftwerke in Hollich über den Boden. Die Rotoren haben einen Durchmesser von bis zu 77 Meter.
Insgesamt 100 Meter erheben sich die Windkraftwerke in Hollich über den Boden. Die Rotoren haben einen Durchmesser von bis zu 77 Meter.

Foto: Stephan Teine

Insgesamt 100 Meter erheben sich die Windkraftwerke in Hollich über den Boden. Die Rotoren haben einen Durchmesser von bis zu 77 Meter.
Insgesamt 100 Meter erheben sich die Windkraftwerke in Hollich über den Boden. Die Rotoren haben einen Durchmesser von bis zu 77 Meter.

Foto: Stephan Teine

Insgesamt 100 Meter erheben sich die Windkraftwerke in Hollich über den Boden. Die Rotoren haben einen Durchmesser von bis zu 77 Meter.
Insgesamt 100 Meter erheben sich die Windkraftwerke in Hollich über den Boden. Die Rotoren haben einen Durchmesser von bis zu 77 Meter.

Foto: Stephan Teine

Insgesamt 100 Meter erheben sich die Windkraftwerke in Hollich über den Boden. Die Rotoren haben einen Durchmesser von bis zu 77 Meter.
Insgesamt 100 Meter erheben sich die Windkraftwerke in Hollich über den Boden. Die Rotoren haben einen Durchmesser von bis zu 77 Meter.

Foto: Stephan Teine

Insgesamt 100 Meter erheben sich die Windkraftwerke in Hollich über den Boden. Die Rotoren haben einen Durchmesser von bis zu 77 Meter.
Insgesamt 100 Meter erheben sich die Windkraftwerke in Hollich über den Boden. Die Rotoren haben einen Durchmesser von bis zu 77 Meter.

Foto: Stephan Teine

Insgesamt 100 Meter erheben sich die Windkraftwerke in Hollich über den Boden. Die Rotoren haben einen Durchmesser von bis zu 77 Meter.
Insgesamt 100 Meter erheben sich die Windkraftwerke in Hollich über den Boden. Die Rotoren haben einen Durchmesser von bis zu 77 Meter.

Foto: Stephan Teine

Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.
Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.

Foto: Stephan Teine

Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.
Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.

Foto: Stephan Teine

Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.
Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.

Foto: Stephan Teine

Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.
Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.

Foto: Stephan Teine

Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.
Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.

Foto: Stephan Teine

Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.
Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.

Foto: Stephan Teine

Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.
Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.

Foto: Stephan Teine

Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.
Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.

Foto: Stephan Teine

Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.
Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.

Foto: Stephan Teine

Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.
Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.

Foto: Stephan Teine

Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.
Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.

Foto: Stephan Teine

Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.
Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.

Foto: Stephan Teine

Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.
Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.

Foto: Stephan Teine

Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.
Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.

Foto: Stephan Teine

Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.
Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.

Foto: Stephan Teine

Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.
Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.

Foto: Stephan Teine

Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.
Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.

Foto: Stephan Teine

Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.
Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.

Foto: Stephan Teine

Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.
Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.

Foto: Stephan Teine

Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.
Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.

Foto: Stephan Teine

Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.
Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.

Foto: Stephan Teine

Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.
Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.

Foto: Stephan Teine

Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.
Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.

Foto: Stephan Teine

Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.
Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.

Foto: Stephan Teine

Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.
Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.

Foto: Stephan Teine

Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.
Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.

Foto: Stephan Teine

Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.
Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.

Foto: Stephan Teine

100 Meter tief: Im Turm geht es steil abwärts.
100 Meter tief: Im Turm geht es steil abwärts.

Foto: Stephan Teine

Gerhard Göckenjan nahm die Besucher beim Tag der offenen Tür mit auf das Windkraftwerk.
100 Meter tief: Im Turm geht es steil abwärts.
Nur ein dünnes Metallgitter trennt den Passagier im Aufzug von dem Abgrund.
Diese Welle (Durchmesser ca. 50 cm) überträgt die Windkraft vom Rotor auf das Getriebe.
Das Getriebe (l. im Vordergrund) setzt die langsame Wellenbewegung in eine schnellere Umdrehung um.
Der Generator (hinten) wandelt die Drehbewegung schließlich in Strom um. Er hat eine Leistung von bis zu 2000 PS.
Zahlreiche Besucher wollten am Sonntag die Windkraftwerke besichtigen.
Mit einem Windgeschwindigkeits- und einem Windrichtungsmessgerät stellen sich die Windkraftwerke automatisch ein.
Durch eine kleine Tür gelangt man in das innere des Kraftwerks. Das Fundament ist ganze acht Meter hoch.
Insgesamt 100 Meter erheben sich die Windkraftwerke in Hollich über den Boden. Die Rotoren haben einen Durchmesser von bis zu 77 Meter.
Insgesamt 100 Meter erheben sich die Windkraftwerke in Hollich über den Boden. Die Rotoren haben einen Durchmesser von bis zu 77 Meter.
Insgesamt 100 Meter erheben sich die Windkraftwerke in Hollich über den Boden. Die Rotoren haben einen Durchmesser von bis zu 77 Meter.
Insgesamt 100 Meter erheben sich die Windkraftwerke in Hollich über den Boden. Die Rotoren haben einen Durchmesser von bis zu 77 Meter.
Insgesamt 100 Meter erheben sich die Windkraftwerke in Hollich über den Boden. Die Rotoren haben einen Durchmesser von bis zu 77 Meter.
Insgesamt 100 Meter erheben sich die Windkraftwerke in Hollich über den Boden. Die Rotoren haben einen Durchmesser von bis zu 77 Meter.
Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.
Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.
Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.
Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.
Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.
Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.
Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.
Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.
Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.
Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.
Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.
Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.
Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.
Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.
Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.
Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.
Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.
Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.
Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.
Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.
Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.
Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.
Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.
Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.
Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.
Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.
Blick aus 100 Metern Höhe über das Münsterland.
100 Meter tief: Im Turm geht es steil abwärts.