Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

"Tage, die uns wieder aufrütteln"

GROßHOLTHAUSEN Beim Volkstrauertag am Sonntag erinnerten zahlreiche Veranstalter an den Mahnmalen im Dortmunder Süden an die Opfer der Weltkriege und alltäglicher Gewalt.

von Von Peter Bandermann

, 18.11.2007

"Die Toten mahnen zum Frieden", eröffnete CDU-Ratsvertreterin Barbara Menzebach die Gedenkfeier in Großholthausen, wo 80 Teilnehmer nicht nur der Millionen Gefallenen der beiden Weltkriege gedachten. Mit Barbara Menzebach schlugen St.-Clemens-Pfarrer Johannes Helle und Altbürgermeister Lorenz Ladage 62 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs auch die Brücke in die Gegenwart.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden