Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Taktische Punkteteilung zwischen Herbern und Senden

Fußball: Landesliga 4

Für den neutralen Zuschauer gibt es sicherlich packendere Fußballspiele. Holger Möllers, Trainer des Landesligisten SV Herbern, und Rainer Leifken, Coach des VfL Senden, zeigten sich am Sonntag nach dem 0:0 ihrer beiden Teams jeweils sehr zufrieden mit der Leistung ihrer Schützlinge.

Herbern

, 19.11.2017
Taktische Punkteteilung zwischen Herbern und Senden

Sendens Keeper Marvin Kemmann begräbt nach der größten Chance der Partie den Ball unter sich und hält den Punkt für Senden fest. Zuvor hatte Herberns Julian Trapp den Ball per Kopf an den Pfosten gesetzt. © Landsiedel

„Das war ein sehr taktisch geprägtes Spiel mit zwei sicheren Abwehrreihen“, lautete die einhellige Meinung der beiden Übungsleiter, die sich mit der Punkteteilung gegen einen Gegner aus dem oberen Tabellendrittel gut abfinden konnten. „Klar, zum Schluss können wir als Sieger vom Platz gehen“, blickte Möllers nach dem Abpfiff auf die zweite Halbzeit zurück, in der die Herberner dominiert hatten, „aber gegen Senden nehmen wir auch den einen Punkt gerne mit. Das Unentschieden ist leistungsgerecht und geht in Ordnung“.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden