Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Taxi-Nachlass für junge Leute auch im Kreis Viersen

Jugendliche im ländlichen Kreis Viersen sollen am Wochenende billiger mit dem Taxi von Disco oder Fete nach Hause fahren können - im Idealfall auch kostenfrei. Der Kreistag hat dafür mit breiter Mehrheit 100 000 Euro bereitgestellt, wie ein Sprecher der Verwaltung am Freitag mitteilte. Mit dem Angebot sollen junge Leute mobiler werden, wenn kaum oder keine Busse mehr fahren. Die Politik soll im Sommer über ein geplantes Konzept entscheiden, das sich an dem „Night Mover“ im Niederrhein-Kreis Kleve orientieren soll. Kleve hatte das Angebot schon vor Jahren eingeführt und aufgrund der großen Resonanz weiter ausgebaut.

,

Viersen

, 23.03.2018
Taxi-Nachlass für junge Leute auch im Kreis Viersen

Ein Taxischild leuchtet am Auto. Foto: Maurizio Gambarini/Archiv

Pro Kopf bekommen die jungen Fahrgäste bei den teilnehmenden Taxiunternehmen fünf Euro Rabatt. Wenn sich mehrere junge Leute für eine Fahrt zusammentun, wird der Pro-Kopf-Nachlass nach Angaben des Kreises Kleve aufaddiert. Bei kurzen Strecken in Gemeinschaft müssten die Fahrgäste dann nicht mehr unbedingt das Portemonnaie zücken, wie ein Sprecher des Kreises sagte.

Der Kreis Kleve stellt nach eigenen Angaben für das Angebot jährlich 220 000 Euro zur Verfügung und will das Konzept mit einer eigenen App weiterentwickeln. Bisher müssen sich die Fahrgäste bei den Taxi-Unternehmen vormerken bevor sie dann am Abend das Taxi wirklich bestellen.