Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

Taxifahren in Bangkok wird teurer

Bangkok. Bangkoks Taxis gehören zu den billigsten weltweit. Oftmals liegen die Tageseinnahmen der Taxifahrer gerade mal bei zehn Euro. Nun können sie jedoch mit einem kleinen Lohnzuwachs rechnen. Denn die Taxipreise in der thailändischen Hauptstadt sollen steigen.

Taxifahren in Bangkok wird teurer

Das Taxifahren in Bangkok soll teurer werden. Künftig soll in Thailands Hauptstadt für die ersten beiden Kilometer ein Grundpreis von 40 thailändischen Baht fällig werden, umgerechnet etwas mehr als ein Euro. Foto: Narong Sangnak

Das Taxifahren in Bangkok soll teurer werden. Künftig soll für die ersten beiden Kilometer ein Grundpreis von 40 thailändischen Baht fällig werden, umgerechnet etwas mehr als ein Euro, wie die Tageszeitung „Bangkok Post“ unter Berufung auf die zuständige Kommission berichtete.

Bislang lag der Preis bei 35 Baht. Die Bewilligung gilt als Formsache. Damit gehören Bangkoks Taxis - die meisten in grün-gelb, andere in pink oder in blau - allerdings auch weiterhin zu den billigsten Taxis der Welt. Zum Vergleich: In New York liegt der Grundpreis tagsüber bei 2,50 Dollar (2,07 Euro), in Paris bei 2,60 Euro und in Berlin bei 3,90 Euro.

Viele Taxifahrer in Bangkok kommen auf Tageseinnahmen von höchstens 300 bis 400 Baht, also um die zehn Euro. Zudem machen ihnen Internet-Vermittlungsdienste wie Grab zunehmend Konkurrenz.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Reise und Tourismus

Das Geschäft mit dem Reisehunger

Berlin. Stulle vergessen? Auf Bahnfahrten, Busreisen und Flügen wollen Unternehmen eigene Speisen verkaufen. Im ICE geht dabei ein Gericht noch öfter über den Tresen als Chili con Carne.mehr...

Reise und Tourismus

Thalys-Züge werden moderner

Köln. Der Hochgeschwindigkeitszug Thalys, der zwischen Köln, Brüssel und Paris verkehrt, soll Reisenden künftig mehr Komfort bieten. In den kommenden Jahren bekommt sein Inneres daher eine neue Ausstattung.mehr...

Reise und Tourismus

Ferienauftakt sorgt für vollere Autobahnen

Stuttgart/München. Die staufreie Zeit ist in Deutschland erst einmal vorbei: Mit dem Beginn der Sommerferien in drei Bundesländern müssen sich Autofahrer in den kommenden Monaten auf viel Urlaubsverkehr einstellen. Vor allem die klassischen Reiserouten sind betroffen.mehr...

Reise und Tourismus

Wie sich das Risiko beim Trampen verringern lässt

Stuttgart. Ist die Reisekasse kaum gefüllt, machen sich viele als Backpacker auf den Weg. Bevorzugtes Reisemittel: Per Anhalter fahren. Schließlich ist die Mitnahme meist kostenlos. Allerdings birgt sie auch Gefahren. Daher sollten sich Tramper gut absichern.mehr...

Reise und Tourismus

Die meisten Deutschen verreisen im Sommer mit dem Auto

Berlin. Den Deutschen ist ihr Auto heilig. Den meisten Urlaubern dient es auch als Verkehrsmittel, um in den Urlaub zu fahren. Eine Umfrage legt jetzt offen, auf welche Weise die Deutschen welche Urlaubsziele erreichen.mehr...

Reise und Tourismus

Entspanntes Wochenende auf Autobahnen vor Sommerferien

Stuttgart. Wer die Möglichkeit hat, sollte das dritte Juni-Wochenende noch einmal für einen entspannten Kurztrip nutzen. Denn danach wird auf den Autobahnen für einige Wochen reger Ferienverkehr herrschen. Die Aussichten für Autofahrer:mehr...