Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Teilchenbeschleuniger LHC kurz vor Betriebsstart

Genf (dpa) Die größte Experimentiermaschine der Welt, der Teilchenbeschleuniger LHC, geht am 10. September in Betrieb. Das gab das europäische Teilchenforschungszentrum Cern bei Genf am Donnerstag bekannt.

Teilchenbeschleuniger LHC kurz vor Betriebsstart

Der weltgrößte Teilchenbeschleuniger LHC bei Genf ist 27 Kilometer lang.

Der «Large Hadron Collider» soll Atomkerne mit bislang unerreichter Wucht aufeinanderprallen lassen und damit Bedingungen ähnlich denen des Urknalls erzeugen. Am 10. September sollen die ersten Atomkern-Pakete in dem Ringbeschleuniger kreisen. Sobald dies stabil funktioniert, sind die ersten Teilchenkollisionen geplant, berichtete das Cern.

Der LHC war nach mehrjähriger Bauzeit in diesem Jahr fertiggestellt worden und wird derzeit auf seine Betriebstemperatur von minus 271,3 Grad Celsius gekühlt. Mit einem Umfang von 27 Kilometern ist der drei Milliarden Euro teure Beschleuniger nach Cern-Angaben die größte Maschine, die Menschen je gebaut haben.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Wissenschaft

Physiker sehen direkten Hinweis auf Lichtteilchen-Kollision

Genf (dpa) Vor mehr als 80 Jahren haben Physiker eine klassische Physik-Annahme in Frage gestellt: Lichtteilchen könnten entgegen der bisherigen Auffassung sehr wohl kollidieren. Das Kernforschungszentrum Cern liefert nun erste Belege dafür.mehr...

Wissenschaft

Siliziumkugel soll Kilogramm neu definieren

Braunschweig (dpa) Runder und glatter geht es kaum noch: Die silbrig schimmernde Kugel ist so perfekt, dass sie nirgends mehr als rund 50 millionstel Millimeter (Nanometer) von der idealen Form abweicht.mehr...

Wissenschaft

Weibliche Goldhamster in freier Natur tagaktiv

London (dpa) Goldhamster gelten als nachtaktive Tiere und bringen manchen Haustierfreund um den Schlaf. In freier Natur sind Goldhamster-Weibchen jedoch überraschenderweise tagaktiv, wie Forscher nun herausgefunden haben.mehr...

Wissenschaft

Ältestes Goldschmuckstück Amerikas gefunden

Washington (dpa) Das älteste bekannte goldene Schmuckstück Amerikas haben Archäologen am Titicacasee in Peru ausgegraben. Die Kette mit neun Perlen sei etwa 4000 Jahre alt, berichten Mark Aldenderfer von der Universität Arizona in Tucson und Kollegen.mehr...