Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

„Telegraph“: FC Arsenal will Schalkes Max Meyer

Gelsenkirchen. Der ablösefreie Abgang eines weiteren Schalker Leistungsträgers steht bevor. An Max Meyer soll der FC Arsenal großes Interesse haben. Manager Heidel rechnet nicht mehr mit dem Verbleib des einstigen Schalker Jugendspielers.

„Telegraph“: FC Arsenal will Schalkes Max Meyer

Max Meyer von Schalke bejubelt einen Sieg. Foto: Ina Fassbender/Archic

Der FC Arsenal hat offenbar großes Interesse an der Verpflichtung von Fußball-Nationalspieler Max Meyer vom Bundesligisten FC Schalke 04. Das berichtet die britische Zeitung „The Telegraph“ (Freitag-Ausgabe). Der ablösefreie Meyer sei in den Fokus der Londoner Scouting-Abteilung um den Ex-Dortmunder Sven Mislintat geraten, weil die Zukunft von Jack Wilshere offen ist, berichtet das Blatt.

Schalke-Manager Christian Heidel hatte am Donnerstag bestätigt, dass er von einem Abgang Meyers ausgeht. „Aktuell deutet alles daraufhin, dass er den Verein verlassen wird“, sagte Heidel: „Schalke hat kein neues Angebot mehr gemacht. Und Max hat auch nicht angedeutet, dass er noch mal ein Gespräch wünscht.“

Das 22 Jahre alte Meyer hatte zuletzt eine Frist des Vereins auf eine Vertragsverlängerung verstreichen lassen. Meyers Kontrakt läuft am Saisonende aus, er wäre nach Joel Matip (2016 zum FC Liverpool), Sead Kolasinac (2017 zum FC Arsenal) und Leon Goretzka (im Sommer zum FC Bayern München) das vierte Eigengewächs in den vergangenen drei Jahren, das die Schalker ohne Ablöse verlassen würde.

Beim englischen Top-Club Arsenal London spielen bereits die Weltmeister Mesut Özil und Shkodran Mustafi sowie bis zum Sommer auch Per Mertesacker.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

NRW

Autofahrer fährt mit Wagen gegen Baum und stirbt

Kleve. Ein 21-Jähriger ist bei Kleve mit seinem Auto gegen einen Baum geprallt und noch an der Unfallstelle gestorben. Er sei am frühen Donnerstagmorgen mit seinem Wagen auf der Bundesstraße 9 von Kleve kommend in Richtung Goch unterwegs gewesen, aus ungeklärten Gründen von der Fahrbahn abgekommen und gegen den Baum gefahren, teilte die Polizei mit. Das Fahrzeug sei nicht zugelassen gewesen, so die Polizei weiter.mehr...

NRW

Köln-Fan Bosbach: Spielt keine Rolle, ob Bayern oder Aue

Köln. CDU-Politiker Wolfgang Bosbach (65) will seinem Lieblingsclub 1. FC Köln auch im Fall des drohenden Abstiegs die Treue halten - auch auf der Tribüne. „Für mich spielt es überhaupt keine Rolle, ob Bayern München kommt oder Aue“, sagte Bosbach der Deutschen Presse-Agentur. „Hauptsache, wir gewinnen.“mehr...

NRW

Der Maikäfer fliegt in NRW: nächstes Jahr in Massen

Münster. Die ersten Maikäfer brummen schon durch Nordrhein-Westfalen. Im nächsten Jahr sollen sie in Massen aus dem Boden krabbeln, sagen Experten. Sie könnten auch Schaden anrichten - vor allem am Niederrhein.mehr...

NRW

Mit Pauken und Trompeten: Landesmusikfest in Schmallenberg

Schmallenberg. „Facettenreiche Klangvielfalt“ in Schmallenberg im Sauerland: Zum Landesmusikfest (27.-30.4.) erwartet die Stadt über 10 000 Besucher. Während mehr als 5000 Musiker jeden Alters proben, trifft die Stadt erhebliche Sicherheitsvorkehrungen.mehr...

NRW

Münsters Museen zeigen Fünffach-Schau zum Thema Frieden

Münster. Vor 400 Jahren begann der Dreißigjährige Krieg, 1648 endete er mit dem Westfälischen Frieden, vor 100 Jahren wurde dann in Versailles das Ende des Ersten Weltkriegs besiegelt: Anlässe genug für Münsters Museen sich in einer großen Ausstellungskooperation dem Thema Frieden zu widmen.mehr...