Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Telekom will offenbar viele Call-Center schließen

Bonn (dpa) Die Deutsche Telekom könnte nach Informationen aus Kreisen bis zu zwei Drittel ihrer knapp 75 Call-Center schließen.

Telekom will offenbar viele Call-Center schließen

Telekom will die Einzelheiten zu den Arbeitsplatzstreichungen am Donnerstag bekanntgeben.

Das hätten Vertreter der Telekom den betroffenen Städten mitgeteilt, erfuhr die Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX am Dienstag aus Kreisen der Kommunen. Die Call-Center verteilen sich bislang auf rund 60 Städte.

Die Telekom hatte am Wochenende bestätigt, dass sie ihre Call- Center-Sparte mit rund 18 000 Beschäftigten umstrukturieren will und dazu die Zusammenlegung von Standorten plant. Zum Umfang äußerte sich ein Sprecher auf Anfrage nicht. Er verwies auf ein Pressegespräch am Donnerstag, bei dem die Telekom Details nennen wolle.

Laut einem Bericht der «Bild»-Zeitung sollen rund 8000 Beschäftigte von dem Umbau betroffen seien. Die Zeitung beruft sich auf Informationen aus dem Umfeld des Konzerns und betroffener Kommunen. Den Mitarbeitern solle in den verbliebenen Call-Centern ein neuer Arbeitsplatz angeboten werden. Der Telekom-Sprecher äußerte sich nicht dazu. Die Gewerkschaft ver.di rechnet bei dem Umbau der Call-Center mit dem Wegfall von Arbeitsplätzen.

Der Bonner Telekommunikationskonzern hatte in den vergangenen Jahren wiederholt Einschnitte bei seinen Call-Centern vorgenommen. So wurden einige an andere Dienstleister wie Bertelsmann verkauft. Über die Call-Centern betreut die Telekom ihre Festnetz- und Mobilfunkkunden.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Kölner Landesgericht urteilt

Unitymedia braucht Erlaubnis für Router-Hotspots

KÖLN Die Idee klingt gut: Als Kunde eines Kabelanbieters kann man das WLAN anderer Kunden mitbenutzen und verbraucht dadurch weniger Daten über das Mobilfunknetz. Doch das Unternehmen braucht dafür die ausdrückliche Zustimmung des Nutzers mit dem Router, entschied jetzt ein Gericht.mehr...

Wirtschaft

Verbraucherschützer warnen vor neuer Masche zu Werbeanrufen

Halle (dpa/tmn) - Verbraucherschützer warnen vor einem neuen Angebot, das Kunden angeblich vor unerbetenen Werbeanrufen schützt. So versprechen zwei Firmen am Telefon derzeit Abhilfe gegen Werbeanrufe durch einen Eintrag in eine «Telefonwerbesperrliste».mehr...

Wirtschaft

Kamera-Sensoren helfen Sony über Hollywood-Hack

Tokio (dpa) Der japanische Elektronik-Riese Sony rechnet trotz des verheerenden Hacker-Angriffs auf sein Hollywood-Studio mit einem deutlich kleineren Verlust im laufenden Geschäftsjahr.mehr...

Wirtschaft

Telefónica einigt sich mit Betriebsrat auf Sozialplan

München (dpa) Der Telekommunikationskonzern Telefónica Deutschland (O2) hat sich mit den Arbeitnehmervertretern auf einen Sozialplan für den Abbau von 1600 Stellen bis zum Jahr 2018 geeinigt. Das Unternehmen bietet demnach betroffenen Mitarbeitern Abfindungszahlungen.mehr...