Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Tennis: Damen 55 des ATC sind Westfalenmeister

SCHERMBECK Die Damen 55 des ATC Schermbeck haben es geschafft. Am vergangenen Wochenende besiegten sie die Damen des TG Hüls in einem spannenden Finale mit 4:2 und sicherten sich den Titel des Westfalenmeisters.

26.08.2008

Nachdem die Plätze von den morgendlichen Regenschauern getrocknet waren, konnte das Finale mit den ersten drei Einzeln beginnen. Trotz der schwierigen Wetterverhältnisse konnten diese auch ohne Unterbrechung gespielt werden. Schermbecks Nummer zwei Karin Groß musste sich im dritten Satz geschlagen geben, Helgard Sasonow (4) bezwang ihre Gegnerin souverän in zwei Sätzen, Gesine Groll (3) gewann ebenfalls glatt in zwei Sätzen, nur Inge Lütsch-Becker (1) kam nicht ins Spiel und verlor glatt in zwei Sätzen. Somit stand es nach den Einzeln 2:2 und die Doppel mussten die Entscheidung bringen. Bevor die Doppelpaarungen jedoch festgelegt werden konnten, sorgten erneute Regenfälle für eine Unterbrechung und die Fortsetzung der Partie wurde vom Oberschiedsrichter auf den Sonntag verlegt. Die Hülser Spielerinnen brachten sich am zweiten Wettkampftag jede Menge Unterstützung aus dem eigenen Verein mit, aber auch das konnte die Schermbecker Damen nicht stoppen. Das zweite Doppel Groll/Sasonow gewann 6:3 und 6:3. Damit führten die Schermbeckerinnen nach Sätzen bereits uneinholbar mit 7:4 und der Titelgewinn stand fest. Groß/Tewes setzten aber noch eins drauf und gewannen nach knapp verlorenem ersten Satz mit 6:7, 6:2 und 6:3.

Lesen Sie jetzt