Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Tennis: Navratilova wirft BBC ungleiche Bezahlung vor

London. Die ehemalige Weltklasse-Tennisspielerin Martina Navratilova hat dem britischen Sender BBC ungleiche Bezahlung von Männern und Frauen vorgeworfen.

Tennis: Navratilova wirft BBC ungleiche Bezahlung vor

Wirft BBC ungleiche Bezahlung von Frauen und Männern vor: Martina Navratilova. Foto: Arnold Drapkin

In einem Interview der BBC-Sendung „Panorama“, die am Montag ausgestrahlt werden sollte, sagte sie, für einen Job als Kommentator beim Turnier von Wimbledon sei dem Ex-Tennisprofi John McEnroe mindestens „zehnmal mehr“ bezahlt worden als ihr.

Das habe sie festgestellt, als BBC die Verdienste seiner Mitarbeiter veröffentlicht habe, sagte die in Prag geborene US-Amerikanerin. Ihr Landsmann McEnroe erhielt demnach eine Summe zwischen umgerechnet rund 170.000 und 230.000 Euro. Darüber sei sie „schockiert“ gewesen, sagte Navratilova.

Der Sender wies die Vorwürfe allerdings zurück und begründete die unterschiedliche Bezahlung mit dem Umfang der Einsätze. Navratilova sei in Wimbledon nur zehnmal als Kommentatorin aufgetreten. McEnroe habe dagegen das gesamte Turnier als Experte begleitet.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Tennis

Auch Kerber verliert - Tennis-Damen vor Halbfinal-Aus

Stuttgart. Das hatten sich die deutschen Tennis-Damen ganz anders erhofft. Zum Auftakt des Fed-Cup-Halbfinals gegen Tschechien verlieren Julia Görges und Angelique Kerber. Die Chancen, den ersten Finaleinzug seit vier Jahren doch noch zu schaffen, sind gering.mehr...

Tennis

Tennis-Damen wollen bei Gerlach-Heimdebüt ins Finale

Stuttgart. In Topbesetzung wollen die deutschen Tennis-Damen erstmals seit 2014 das Finale im Fed Cup erreichen. Ein Favorit für das Halbfinale von Stuttgart gegen Tschechien ist nicht auszumachen.mehr...

Tennis

Becker zu Gerüchten um Zverev und Lendl: „Würde profitieren“

München. Boris Becker glaubt, dass Ivan Lendl dem derzeit besten deutschen Tennisspieler Alexander Zverev auf dessen Weg ganz nach oben in der Weltspitze helfen könnte. Zuletzt hatte es Gerüchte gegeben, der Ex-Profi werde als Trainer zum Zverev-Team stoßen.mehr...

Tennis

Kerber und Görges kämpfen ums Finale - Gutes „Bauchgefühl“

Stuttgart. Angelique Kerber und Julia Görges wollen im Fed-Cup-Halbfinale gegen Tschechien den ersten Finaleinzug seit vier Jahren perfekt machen. Die Aufgabe gegen den Seriensieger des Tennis-Teamwettbewerbs ist knifflig. Der Lerneffekt aus einer Lehrstunde soll helfen.mehr...

Tennis

Alexander Zverev siegt gegen Struff - kein Bruderduell

Monte Carlo. Mit Mühe hat Deutschlands Tennis-Topspieler Alexander Zverev seinen Davis-Cup-Kollegen Jan-Lennard Struff bezwungen und in Monte Carlo das Viertelfinale erreicht. Dort kommt es aber nicht zum Duell mit seinem Bruder Mischa.mehr...