Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Terrorverdächtige in Großbritannien festgenommen

London (dpa) Die britische Polizei hat drei Terrorverdächtige festgenommen und am Freitag verhört. Zwei von ihnen waren der Polizei am Vortag am Flughafen der Großstadt Manchester ins Netz gegangen, ein dritter in der Umgebung der nahe gelegenen Stadt Accrington, teilte die Behörde mit.

Terrorverdächtige in Großbritannien festgenommen

Die britische Polizei hat drei Terrorverdächtige festgenommen.

Es wird davon ausgegangen, dass die 21, 22 und 23 Jahre alten Männer nicht in Verbindung mit vorherigen Terror-Aktivitäten stehen. Polizeikreise erklärten, es handle sich vermutlich um «weniger ernste Taten».

Die Verdächtigen seien asiatischer Abstimmung und wohnten im Kreis Blackburn, rund 30 Kilometer nordwestlich von Manchester, berichtete der Sender BBC. Ihre Wohnungen wurden am Freitag durchsucht. Einzelheiten teilte die Polizei zunächst nicht mit. Die Ermittlungen seien möglicherweise sehr komplex und zeitaufwendig, sagte ein Polizeisprecher. Er bat die großteils muslimische Bevölkerung der betroffenen Wohngegend um Verständnis und Geduld.

In Großbritannien herrscht seit den Anschlägen vom 7. Juli 2005 auf drei Londoner U-Bahnen und einen Bus erhöhte Terror- Alarmbereitschaft. Damals starben mehr als 50 Menschen, Hunderte wurden verletzt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Politik

Schweineblut-Legende: Entsetzte Reaktionen auf Trump-Tweet

Washington (dpa) Die Toten von Barcelona waren noch nicht gezählt, da twitterte Trump los. Unter Verweis auf eine nachgewiesen unwahre Legende legte der US-Präsident die Exekution und religiöse Demütigung muslimischer Gefangener nahe. Ein neuer Tiefpunkt?mehr...

Sonntagabend

Schulz gegen Merkel: Mögliche Themen im TV-Duell

BERLIN Kanzlerkandidat Martin Schulz und seine SPD liegen in Umfragen weit hinter Amtsinhaberin Angela Merkel und der Union. Das TV-Duell am Sonntagabend (20.15 Uhr) könnte den Umschwung bringen. Diese Aspekte dürften beim Aufeinandertreffen eine Rolle spielen.mehr...

Politik

Prozess gegen Bruder des Attentäters von Toulouse

Paris (dpa) Gut fünfeinhalb Jahre nach der islamistischen Mordserie von Toulouse beginnt heute der Prozess gegen den Bruder des Attentäters. Dem 35-jährigen Abdelkader Merah wird Beihilfe zu Morden und Beteiligung an einer terroristischen Vereinigung vorgeworfen.mehr...

Politik

Paris: Kampf gegen Terror "erste Priorität" der Außenpolitik

Paris (dpa) Präsident Macron wirbt in einer außenpolitischen Grundsatzrede für eine starke Rolle Frankreichs in der Welt. Im Syrienkonflikt will Paris mit einem neuen Gesprächsformat Impulse setzen.mehr...

16. Todesopfer

Deutsche stirbt nach Anschlag in Barcelona

Barcelona Zehn Tage nach dem Anschlag in Barcelona ist eine Deutsche ihren Verletzung erlegen. Sie ist damit das 16. Todesopfer, fünf weitere Menschen befinden sich in kritischem Zustand. Hunderttausende zogen am Samstag durch die Straßen Barcelonas, erstmals in der spanischen Geschichte war ein König an der Spitze einer derartigen Kundgebung.mehr...

Politik

18-Jähriger gesteht Messerattacke in Finnland

Helsinki (dpa) Ein 18-Jähriger Marokkaner hat seinem Anwalt zufolge gestanden, am Freitag in der finnischen Stadt Turku auf mehrere Menschen eingestochen zu haben. Das berichtete der finnische Rundfunk YLE.mehr...