Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

Teurer Tropfen: Wein für mehr als 100.000 Euro versteigert

Paris. Bei einer Auktion in Frankreich ist eine fast 250 Jahre alte Flasche Wein für 103.700 Euro versteigert worden.

Teurer Tropfen: Wein für mehr als 100.000 Euro versteigert

Der Hammer eines Auktionators. Foto: Bernd Wüstneck

Dabei handele es sich um eine Flasche Vin Jaune Jura aus dem Jahre 1774, wie die französische Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf das Auktionshaus in Lons-le-Saunier berichtete.

Zwei weitere Flaschen desselben Jahrgangs erzielten am Samstag 76 250 Euro und 73 200 Euro. Bei den edlen Tropfen handele es sich um einen Dessertwein aus dem Weinanbaugebiet Jura, er sei von Anatoile Vercel hergestellt (1725-1786) worden.

Nach Angaben der Auktionatorin Brigitte Fenaux ersteigerten Kanadier und ein Käufer im Auftrag von US-Amerikanern den Wein. Im Jahre 1994 wurde der Wein bereits einmal verkostet. Experten erklärten damals, der bernsteinfarbige Wein schmecke nach Nüssen, Gewürzen, Curry, Zimt, Vanille und getrockneten Früchten. Auf einer Skala bis 10 gaben sie ihm die Note 9,4.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Panorama

Faustgroße Hagelkörner und viel Regen

Berlin/Stuttgart. Regen, Regen, Regen - seit Tagen ziehen heftige Unwetter über Teile des Landes, fluten Keller und Straßen. Wieder hat es den Süden Deutschlands getroffen. Nun soll Schluss damit sein - vorerst.mehr...

Panorama

Frühlingsgewitter toben über Deutschland

Bitburg/Heilbronn. Unwetter haben in Deutschland am Wochenende die Einsatzkräfte in Atem gehalten. Feuerwehren und Rettungskräfte rückten in mehreren Bundesländern zu Einsätzen aus. In Niedersachsen wurde ein Mann vom Blitz erschlagen, auch in anderen Ländern Europas gab es Tote.mehr...

Panorama

An Frankreichs Schulen gilt künftig ein Handyverbot

Paris. Schaden Smartphones dem Schulklima? Frankreichs Staatschef Macron hat im Wahlkampf ein totales Verbot gefordert. Die Opposition sieht den Vorstoß aber eher als Luftnummer.mehr...

Panorama

Steigende Zahl von Ehec-Infektionen in USA

Atlanta. In den USA sind in den vergangenen Wochen fünf von 197 mit Ehec-Erregern infizierten Menschen gestorben. Insgesamt seien mittlerweile 35 Bundesstaaten vom Ausbruch betroffen, wie die US-Gesundheitsbehörde CDC in Atlanta mitteilte.mehr...

Panorama

Kind gerettet: „Spiderman“ aus Mali soll Franzose werden

Paris. Die Menschen feiern ihn als „Spiderman“, doch Mamoudou Gassama hätte von Rechts wegen gar kein Lebensretter sein dürfen: Der Zuwanderer aus Mali, der in Paris in einer Kletteraktion ein Kind rettete, hat keine Aufenthaltsgenehmigung. Jetzt soll er Franzose werden.mehr...

Panorama

Acht Jahre Haft für Soldaten wegen Kindesmissbrauchs

Freiburg. Ermittler berichten, das junge Opfer sei beschimpft und gedemütigt worden, die Taten seien grausam und „kaum zu ertragen“: Wegen zweifacher Vergewaltigung des Jungen aus dem Raum Freiburg ist ein Bundeswehrsoldat jetzt verurteilt worden.mehr...