Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

„The Voice of Germany“: Rita Ora narrt die Jury

Berlin. Gerade erst hat sie in London die MTV Europe Music Awards moderiert. Jetzt hat Sängerin Rita Ora einen Auftritt bei ProSieben.

„The Voice of Germany“: Rita Ora narrt die Jury

Die britische Sängerin Rita Ora moderierte die MTV Europe Music Awards 2017. Foto: Joel Ryan

Sängerin Rita Ora, in Pristina (heute Kosovo) geboren und in England aufgewachsen, hat sich in den vergangenen Jahren einen Namen als Popmusikerin gemacht. An diesem Donnerstag (20.15 Uhr) hat die 26-Jährige einen nicht ganz gewöhnlichen Auftritt in der ProSieben-Castingshow „The Voice of Germany“, wie der Münchner Privatsender mitteilte.

Ora singt vor der Jury mit Mark Foster, Yvonne Catterfeld, Samu Haber und den Fanta 2 ihren neuen Titel „Your Song“ - allerdings wie jeder Showkandidat in einer sogenannten Blind Audition, das heißt: Die Jury sitzt mit dem Rücken zum Interpreten und muss beurteilen, ob die- oder derjenige tatsächlich Talent hat.

„Ich mag es, Regeln zu brechen“, sagte Rita Ora im Interview mit ProSieben über ihren Auftritt. „Es ist so cool, alle zu überraschen. Normalerweise sitze ich auch im Stuhl. Ich war Coach bei "The Voice UK"“. Die deutsche Jury sei ihr weitgehend unbekannt gewesen. „Ich habe von ihnen gehört, kannte sie aber nicht.“ Die Show sei für sie etwas Besonderes, weil sie neuen Künstlern eine Plattform biete. „Am Anfang haben alle Talente einen Traum, und durch die Sendung lernt man diese Menschen kennen und denkt darüber nach, wie sehr sie ihren Traum leben wollen.“

Ob Rita Ora Samu Haber und Co. wirklich hat reinlegen können, teilte ProSieben nicht mit. Die Show ist eine Aufzeichnung.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Tipp des Tages

Südstadt

Berlin. Eine Affäre, ein Geheimnis, ein Karrierestreit: Mit prominenter Besetzung thematisiert der Regisseur Matti Geschonneck allgegenwärtige Beziehungsprobleme.mehr...

Fernsehen

ARD-Quiz vor ZDF-Krimi

Berlin. Normalerweise liegt am Samstagabend ein Krimi vorn. Aber gestern schaffte Kai Pflaume mit seinem XXL-Quiz den Quotensieg.mehr...

Tipp des Tages

Tatort: Borowski und das Land zwischen den Meeren

Kiel. Stürmische Nordsee, kauzige Inselbewohner und mehrere Morde: „Tatort“-Kommissar Borowski alias Axel Milberg ermittelt erstmals wieder ohne Assistentin Sarah Brandt (Sibel Kekilli). Dafür umgarnt ihn Christiane Paul als geheimnisvolle Femme fatale.mehr...

Fernsehen

ZDF-Dreh für internationalen Spionage-Sechsteiler

Mainz. Vor fünf Jahren veröffentlichte Thomas Engström seinen Roman „West of Liberty“. Dieser ist die Vorlage für einen internationalen Spionage-Sechsteiler, den das ZDF dreht. Der öffentlich-rechtliche Sender hat bereits verraten, wer in den Hauptrollen zu sehen sein wird.mehr...

Tipp des Tages

Unter Verdacht: Die Guten und die Bösen

München. Immer wieder verschwinden Flüchtlinge aus einem Heim in München. Niemand weiß, wohin. Bei internen Ermittlungen gegen Streifenpolizisten kommt Kriminalrätin Prohacek einem kriminellen Netzwerk auf die Spur.mehr...

Fernsehen

Schauspieler Ulrich Pleitgen gestorben

Hamburg. Zuschauern war er aus vielen Filmen und Serien bekannt - mal als stiller Kommissar, mal als sympathisches Familienmitglied. Nun ist Ulrich Pleitgen gestorben. In seinem letzten Film spielte er einen Großvater und Ökoaktivisten.mehr...