Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Spende der Behindertenhilfe

Theater AG der Maxi-Schule probt mit neuer Tonanlage

NORDKIRCHEN Die Jugendlichen der Theater AG der Maximilian-Kolbe-Schule haben sich eine moderne Tonanlage für den Speisesaal gewünscht. Und die Behindertenhilfe Dülmen hat ihren Wunsch mit einer Spende über 1500 Euro erfüllt. Als Dankeschön gaben die jungen Schauspieler eine Kostproben aus ihrem neuen Stück.

/
Linus ist nicht nur Schauspieler in der Theater AG der Maxischule. Er kennt sich auch bestens mit der Technik der neuen Musikanlage aus.

Einen symbolischen großen Spendenscheck überreichten die Vorstandsmitglieder der Behindertenhilfe Dülmen an die Theater AG der Maximilian-Kolbe-Schule.

So sah es früher aus: Die Theater AG hatte nur dieses eine Mikrofon, das ständig zwischen den Schauspielern herum gereicht werden musste.

Seit Wochen probt die Theater AG unter der Leitung von Anne Assek und Gabriele Forck schon für ihr Stück „Aladin und die Wunderlampe“. Die Schülerinnen und Schüler fiebern ihrem großen Auftritt am Montag, 2. Juli, um 14 Uhr im Speisesaal der Maxischule entgegen. Dank einer großzügigen Hilfe kann diese Aufführung nun mit Spitzentechnik über die Bühne gehen.  

Am Dienstagmorgen waren der Vorsitzende und der Schatzmeister der Behindertenhilfe, Manfred Ballensiefen und Clemens Segbert, nach Nordkirchen gekommen, um die Spende zu überreichen. Die Aktiven und Regisseurinnen der Theater AG, der stellvertretende Schulleiter Heinz Kasberg und Céline Utermann vom Förderverein der Schule nahmen das Geschenk strahlend entgegen.Dabei arbeiteten sie schon mit der neuen Musikanlage und zeigten, wie die Proben früher mit nur einem Handmikrofon funktionierten und jetzt viel leichter mit mehreren Kopfmikrofonen laufen. Musste das Mikro vorher immer von Sprecher zu Sprecher weitergereicht werden, so geht es jetzt viel flüssiger. Zudem perlt ein satter, klarer Sound aus den Lautsprechern.  

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Pläne für den Capeller Dorfpark

Um diese sechs Projekte kümmert sich der Dorfverein im Moment

Capelle Rund um den Capeller Dorfpark wird sich in diesem Jahr einiges verändern. Das Dorfgemeinschaftshaus soll kommen und der Dorfverein hat zusätzlich noch weitere Projekte vorgestellt.mehr...

Staubsaugerautomaten aufgebrochen

Diebe knacken Staubsaugerautomaten in Selm, Olfen und Nordkirchen

Selm/Olfen/Nordkirchen Unbekannte Täter haben Staubsaugerautomaten an Tankstellen in Olfen, Nordkirchen und Selm aufgebrochen und Geld gestohlen. In Olfen kehrten sie an einen Ort sogar ein zweites Mal zurück.mehr...

Nach Sturm Friederike in Nordkirchen

Versicherung übernimmt nicht den ganzen Schaden am Hallenbad

Nordkirchen. Das durch das Orkantief Friederike beschädigte Hallenbaddach im Schlosspark in Nordkirchen ist notdürftig repariert worden. Doch noch weißt die Gemeinde nicht, wie hoch der Schaden an dem Gebäude ist. Wie hoch er auch sein wird, ganz zahlen wird die Versicherung nicht. mehr...

Nordkirchener Jugendliche im Einsatz für den guten Zweck

Firmlinge machen mit bei der „Aktion 1 Plus“

Nordkirchen Firmlinge der St.-Mauritius-Gemeinde haben am Samstag dafür gesorgt, dass viele Nordkirchener mehr einkauften, als eigentlich geplant. Das hatte einen besonderen Grund.mehr...

Keniahilfe Nordkirchen

Große Hilfe für Menschen vor Ort

Nordkirchen Seit über vier Wochen ist der Verein Keniahilfe Nordkirchen in Afrika. Mitglied Wolfgang Hülsbusch ist mittlerweile wieder zurück und berichtet von seinen Erfahrungen. Ein Erlebnis ist ihm dabei besonders in Erinnerung geblieben.mehr...

Olfener Familie testet E-Auto

Familien-Härtetest fürs Elektro-Auto

Olfen Zwei Erwachsene, zwei Kinder – aber nur ein Auto. Damit ist Familie Sieger aus Olfen schon umweltfreundlich – wäre da nicht der alte Diesel vor der Tür. Ein E-Auto wäre eine Alternative. Aber ist das alltagstauglich? Noch gibt es Zweifel. Bei unserer Testaktion können sie es nun ausprobieren.mehr...