Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Thomas Guggeis wird Kapellmeister an Staatsoper Stuttgart

Stuttgart. Der 24-jährige Dirigent wechselt von Berlin nach Stuttgart. Er wird neuer Kapellmeister an der Staatsoper Stuttgart.

Thomas Guggeis wird Kapellmeister an Staatsoper Stuttgart

Der Assistent von Barenboim wird Kapellmeister an der Staatsoper Stuttgart. Foto: Henning Kaiser

Der Assistent von Daniel Barenboim, Thomas Guggeis, wird Kapellmeister an der Staatsoper Stuttgart. Der 24-Jährige wechselt nach Angaben der Oper ab der Spielzeit 2018/2019 von Berlin nach Stuttgart.

Guggeis ist seit der Saison 2016/17 Assistent von Generalmusikdirektor Daniel Barenboim und Korrepetitor der Staatsoper Berlin. Er studierte Dirigieren in München und Mailand und leitete nach Angaben der Oper bereits Opernvorstellungen am Badischen Staatstheater Karlsruhe und an der Kammeroper München.

Er assistierte auch wiederholt bei den Salzburger Festspielen, zuletzt 2017 für die Neuproduktion von Aribert Reimanns „Lear“. Nach seinem Weggang nach Stuttgart soll er für Gastdirigate an die Staatsoper Unter den Linden zurückkehren.

Guggeis hat kurzfristig die musikalische Leitung der Oper „Salome“ an der Berliner Staatsoper übernommen, nachdem Dirigent Christoph von Dohnányi wegen künstlerischer Differenzen kurz vor der Premiere an diesem Sonntag zurückgetreten war.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Bühne

„Kreizbirnbaumhollerstaudn“ - „Pumuckl“ als Musical

München. So ein Kobold im Haus wäre schon nett. Nie mehr Langeweile und immer eine gute Ausrede, wenn mal wieder etwas verloren geht: „Der Pumuckl wars.“ Die frechen Streiche des rothaarigen Klabautermannes gibt es jetzt auch als Musical. In München war Uraufführung.mehr...

Bühne

„Der Watzmann ruft“: Kultstück feiert Premiere ohne Ambros

München. Der Watzmann ruft, das Publikum kommt - wie seit 40 Jahren. Im tiefen Alpental ist der Fortschritt in Form von Handy und Laptop eingezogen, ansonsten dominiert wie eh und je die Lederhose. Das „Rustical“ aus den 1970er Jahren bleibt am Ende unverwüstlich.mehr...

Bühne

Schoners erste Spielzeit von „Lohengrin“ bis „Mefistofele“

Stuttgart. Zusammen mit seinem designierten Generalmusikdirektor Cornelius Meister soll der neue Opernintendant in Stuttgart das Haus in die schwierige Zeit der geplanten Generalsanierung begleiten.mehr...

Bühne

20 Jahre Festspielhaus Baden-Baden

Baden-Baden. Die Sommerhauptstadt des europäischen Adels ist Baden-Baden zwar längst nicht mehr. Als Treffpunkt internationaler Künstler und Liebhaber klassischer Musik hat sich die Schwarzwaldstadt aber etabliert. Das Festspielhaus feiert 20. Geburtstag.mehr...

Bühne

Volksbühne muss sich auf lange Hängepartie einstellen

Berlin. Das Experiment ist gescheitert, aber was kommt jetzt? Nach dem Abgang des geschmähten Volksbühnen-Chefs Chris Dercon ist alles offen. Fest steht nur: Mit der Nachfolge wird es dauern.mehr...

Bühne

Dercon-Nachfolge: Kultursenator will sich Zeit nehmen

Berlin. Nach dem Abgang des umstrittenen Belgiers Dercon braucht das Berliner Traditionstheater einen neuen Intendanten. Das könnte einige Zeit in Anspruch nehmen. Der Spielbetrieb soll weitergehen.mehr...