Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

Thüringer Handballerinnen beenden Meistersaison mit Heimsieg

Bad Lagensalza. Die deutschen Handball-Meisterinnen vom Thüringer HC haben die Saison mit einem Heimsieg beendet. Das Team von Trainer Herbert Müller setzte sich am Samstag in Bad Langensalza mit 30:24 (14:10) gegen den TSV Bayer 04 Leverkusen durch. Damit blieben die THC-Frauen vor heimischer Kulisse in dieser Saison ungeschlagen. Sie hatten sich bereits Ende April vorzeitig zum siebten Mal die Meisterschaft gesichert.

Mit dem Heimerfolg zum Abschluss gelang den Thüringerinnen auch Wiedergutmachung für die Niederlage zuvor beim BVB Dortmund. Es war erst die zweite in dieser Spielzeit gewesen. „Die Mannschaft kommt auf dem Zahnfleisch daher, das soll keine Entschuldigung für den Ausrutscher in Dortmund sein. Aber es ist nun gut so, dass die Saison zu Ende geht“, sagte Coach Müller bereits vor der Partie gegen die Leverkusenerinnen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

NRW

Medien: Abdou Diallo soll Gespräche mit BVB führen

Dortmund/Mainz. Die Wechselspekulationen um Innenverteidiger Abdou Diallo vom FSV Mainz 05 nehmen nicht ab. Der 22 Jahre alte Franzose soll sich nach Informationen des Portals bild.de am Dienstag zu Gesprächen mit den Verantwortlichen von Borussia Dortmund getroffen haben. Mainz fordert dem Bericht zufolge 28 Millionen Euro Ablösesumme, der BVB soll bereit sein, 22 Millionen Euro zu investieren. BVB-Sportdirektor Michael Zorc hatte jüngst gesagt, dass mittlerweile ständig Fantasiepreise und aufgeblähte Preisvorstellungen aufgerufen würden, die vor allem mit dem BVB in Verbindung gebracht würden.mehr...

NRW

Medien: Abdou Diallo soll Gespräche mit BVB führen

Dortmund/Mainz. Die Wechselspekulationen um Innenverteidiger Abdou Diallo vom FSV Mainz 05 nehmen nicht ab. Der 22 Jahre alte Franzose soll sich nach Informationen des Portals bild.de am Dienstag zu Gesprächen mit den Verantwortlichen von Borussia Dortmund getroffen haben. Mainz fordert dem Bericht zufolge 28 Millionen Euro Ablösesumme, der BVB soll bereit sein, 22 Millionen Euro zu investieren. BVB-Sportdirektor Michael Zorc hatte jüngst gesagt, dass mittlerweile ständig Fantasiepreise und aufgeblähte Preisvorstellungen aufgerufen würden, die vor allem mit dem BVB in Verbindung gebracht würden.mehr...

NRW

Volleyballtrainer Buijs bleibt beim USC Münster

Münster. Frauen-Bundesligist USC Münster hat den Vertrag mit dem 58 Jahre alten niederländischen Volleyballtrainer Teun Buijs vorzeitig um zwei weitere Jahre bis zum 30. Juni 2021 verlängert. Das teilte der Verein am Dienstag mit.mehr...

NRW

Borussia Mönchengladbach verpflichtet Dänen Andreas Poulsen

Mönchengladbach. Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach hat den dänischen Junioren-Nationalspieler Andreas Poulsen vom Meister FC Midtjylland verpflichtet. Nach Vereinsangaben hat der 18 Jahre alte Defensivmann einen Fünfjahresvertrag unterschrieben. „Andreas ist ein hochtalentierter Linksverteidiger mit Tempo und Offensivdrang, der in Dänemark schon den Sprung in den Profifußball vollzogen hat“, kommentierte Borussia-Sportdirektor Max Eberl am Dienstag den Transfer. Als Ablösesumme sind rund zwei Millionen Euro im Gespräch.mehr...

NRW

Handball-Meister Flensburg im Pokal gegen Nordhorn

Düsseldorf/Hamburg. Der deutsche Handball-Meister SG Flensburg-Handewitt trifft in der ersten Runde des DHB-Pokals auf den Zweitligisten HSG Nordhorn-Lingen. Das ergab die Auslosung am Dienstag in Düsseldorf. Der Rekordmeister und Rekordpokalsieger THW Kiel muss sich zunächst mit dem Traditionsclub TuSEM Essen aus der 2. Bundesliga messen.mehr...

NRW

Italienische Medien: Juventus will Höwedes nicht behalten

Turin. Italiens Rekordmeister Juventus Turin will den deutschen Fußball-Nationalspieler Benedikt Höwedes einem Medienbericht zufolge nicht behalten. Die Ausfälle aufgrund mehrerer Verletzungen des 30-Jährigen hätten den Club überzeugt, den Verteidiger nicht weiter haben zu wollen, berichtete die „Gazzetta dello Sport“ (Dienstag).mehr...