Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Tiere brauchen bei Hitze Schattenplatz und genügend Wasser

Bonn (dpa/tmn) Tieren macht die Hitze meist noch mehr zu schaffen als den Menschen. Sie sollten sich daher an kühlen Plätzen aufhalten können und reichlich zu Trinken bekommen. Bei einem Hitzeschlag müssen die Vierbeiner zu einem Tierarzt.

Tiere brauchen bei Hitze Schattenplatz und genügend Wasser

Wer bei Hitze mit seinem Vierbeiner unterwegs ist, sollte regelmäßig Rast machen, um ihn trinken zu lassen. Foto: Peter Steffen

An warmen Sommertagen müssen Tierhalter besonders auf ihre Vierbeiner achten. Denn die meisten Haustiere können sich nicht über schwitzen abkühlen. Vor allem müssen sie mit ausreichend Wasser versorgt werden.

Beispielsweise Hunde haben nur an den Pfoten Schweißdrüsen, sie kühlen sich über Trinken und Hecheln ab. Deshalb sollten Halter unbedingt darauf achten, dass das Tier genug Wasser und einen schattigen Platz hat, rät der Deutsche Tierschutzbund. An heißen Tagen gehen Halter am besten morgens oder abends mit dem Hund Gassi.

Auf keinen Fall darf ein Haustier im Auto gelassen werden. Auch ein geöffnetes Schiebedach oder Fenster hilft nicht. Bekommt ein Tier einen Hitzeschlag, kann es daran sterben. Warnsignale sind eine tiefrote Zunge, Hecheln mit gestrecktem Hals und ein glasiger Blick. Weitere Symptome sind Erbrechen, Kreislaufprobleme oder sogar Ohnmacht. Dann muss das Tier schnellstens zum Tierarzt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leben : Tier und Natur

Tier gefunden oder entlaufen: Neue Webseite für Halter

Bonn (dpa/tmn) Das Haustierregister des Deutschen Tierschutzbundes heißt ab sofort "Findefix". Tierhalter können online eine Suchmeldung aufgeben und gechippte Tiere registrieren lassen.mehr...

Leben : Tier und Natur

In guten Hundeschulen wird nicht gebrüllt

Berlin (dpa/tmn) Der Ton macht die Musik. Dieser Grundsatz gilt auch beim Umgang mit Hunden. Ein guter Hundetrainer arbeitet mit positiver Bestärkung und gibt ruhige, klare Kommandos.mehr...

Leben : Tier und Natur

Graupapageien brauchen Partner

Düsseldorf (dpa/tmn) Sie fristen häufig alleine ihr Dasein, dabei sind Graupapageien sehr gesellige Vögel. Sie brauchen die Gesellschaft von Artgenossen - sind jedoch wählerisch.mehr...

Leben : Tier und Natur

Tierhalter benötigen in Deutschland keine Extra-Impfungen

Berlin (dpa/tmn) Haustiere nehmen in deuteschen Haushalten einen hohen Stellenwert ein. Allerdings übertragen Tiere auch Krankheiten - extra Impfungen sind allerdings nicht notwendig.mehr...

Leben : Tier und Natur

Star wird "Vogel des Jahres 2018"

Berlin (dpa) Er ist ein talentierter Imitator und ein Kunstflieger: Doch der Star, einer der markantesten heimischen Vögel, wird seltener. Jetzt erhält er einen besonderen Titel - auch wenn er viele Winzer eher stört.mehr...

Leben : Tier und Natur

Harmonie bei den Meerschweinchen: So klappt's

Bonn (dpa/tmn) Für Harmonie muss man sorgen - auch bei Meerschweinchen. Das beginnt bei der Gruppenbildung und macht auch vor neuen Tieren in einer Gemeinschaft nicht Halt. Hier erfahren Halterm wie es geht.mehr...