Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Timo Boll: „Mit 40 oder 41 traue ich mir noch Weltspitze zu“

Düsseldorf/Bremen. Tischtennis-Star Timo Boll denkt noch lange nicht an ein Karriereende. „Mit 40 oder 41 traue ich mir noch Weltspitze zu, wenn der Körper mitspielt“, sagte der gerade 37 Jahre alt gewordene Weltranglisten-Erste in einem „Sport Bild“-Interview. „Tokio 2020 ist ein festes Ziel. Und bei Borussia Düsseldorf habe ich meinen Vertrag bis 2022 verlängert und möchte ihn erfüllen. Danach wird man sehen.“

Timo Boll: „Mit 40 oder 41 traue ich mir noch Weltspitze zu“

Der Tischtennisspieler Timo Boll. Foto: Ronny Hartmann/Archiv

Im Februar ist Boll nach mehr als 20 Karrierejahren noch einmal zur Nummer eins seiner Sportart aufgestiegen. Nach eigenen Angaben erhielt er danach unter anderem Glückwünsche von Basketball-Star Dirk Nowitzki (39) und Tennisprofi Roger Federer (36). „Von Dirk Nowitzki kam eine Nachricht. Er schrieb: Einfach Wahnsinn“, erzählte Boll. „Er kann gut nachvollziehen, dass man auch im hohen Sportleralter noch gute Leistungen bringen kann.“

Von Freitag bis Sonntag spielt Boll bei den German Open in Bremen. Für das bislang hochwertigste World-Tour-Turnier dieses Jahres haben 28 der besten 30 Spieler der Weltrangliste gemeldet. Dazu gehören unter anderem der World-Cup-Sieger Dimitrij Ovtcharov sowie der amtierende Weltmeister und Olympiasieger Ma Long aus China, auf den Boll in Bremen bereits am Samstag im Viertelfinale treffen könnte.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

NRW

Anfang: „Hätte Wechsel lieber nach der Saison verkündet“

Köln. Fußball-Trainer Markus Anfang hätte seinen Wechsel von Holstein Kiel zum 1. FC Köln gerne später publik gemacht. „Natürlich wird es Reaktionen geben, es gab auch jetzt schon welche“, sagte der 43-Jährige vor dem Zweitliga-Spitzenspiel zwischen Kiel und dem 1. FC Nürnberg dem „kicker“ (Montagausgabe): „Ich hätte den Wechsel deshalb auch lieber erst nach der Saison verkündet, aber das ließ sich irgendwann leider nicht mehr realisieren.“mehr...

NRW

Vor Köln gegen Schalke: 40 Blitzeinschläge rund ums Stadion

Köln. Vor dem Bundesliga-Spiel zwischen dem 1. FC Köln und dem FC Schalke 04 hat es ein kräftiges Gewitter rund um das Kölner Stadion gegeben. Nach Angaben des FC wurden im Umkreis von zwei Kilometern 40 Blitzeinschläge notiert, einer davon direkt auf den Vorwiesen der Kölner WM-Arena. Verletzt wurde offenbar niemand, die Partie soll wie geplant um 18 Uhr angepfiffen werden.mehr...

NRW

Kanufahrerin entdeckt verpackte Leiche: Mordverdacht

Oberhausen. Einen grausigen Fund hat am Sonntag eine Kanufahrerin in Oberhausen gemacht: Im Rhein-Herne-Kanal entdeckte sie eine verschnürte Leiche. Die Polizei bildete eine Mordkommission.mehr...

NRW

80-Jähriger aus Köln stürzt in der Eifel beim Wandern ab

Manderscheid/Köln. Ein 80-Jähriger aus Köln ist auf einem Wanderweg in der Eifel tödlich verunglückt. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, stürzte der Wanderer am Samstag auf dem Lieserpfad bei Manderscheid (Rheinland-Pfalz) vermutlich mehr als hundert Meter einen steilen Abhang hinunter. Er starb noch an der Unfallstelle. Der 80-Jährige war nach Angaben der Polizei mit mehreren Personen aus Nordrhein-Westfalen von Manderscheid nach Pantenburg unterwegs gewesen. Näheres zur Ursache des Unfalls blieb zunächst unklar. Die Kriminalpolizei nahm Ermittlungen auf.mehr...

NRW

3:0 gegen Ingolstadt: Düsseldorf beendet Niederlagenserie

Düsseldorf. Fortuna Düsseldorf nimmt wieder Kurs Richtung Fußball-Bundesliga. Die Rheinländer beendeten am Sonntag mit dem 3:0 (2:0) gegen den FC Ingolstadt ihre Serie von drei Niederlagen. Nach den Treffern von Rouwen Hennings (7. Minute), Niko Gießelmann (39.) und Robin Bormuth (65.) hat der Zweitliga-Tabellenführer 56 Punkte. Vor 33 925 Zuschauern nutzten die Fortuna-Profis ihre Chancen konsequent. Wie groß der Punkteabstand nach dem 31. Spieltag sein wird, klärt sich am Montag (20.30 Uhr) in der Spitzenbegegnung zwischen dem Tabellendritten Holstein Kiel (49) und dem zweitplatzierten 1. FC Nürnberg (51).mehr...

NRW

1:3-Heimpleite gegen Duisburg: Aue zurück im Abstiegskampf

Aue. Zwei umstrittene Elfmeter und ein Gegentor nach einer Ecke haben Erzgebirge Aue die zweite Pleite in Serie eingebracht. Gegen den direkten Abstiegskonkurrenten Duisburg ging die Partie am Ende mit 1:3 verloren, wodurch Aue wieder mit bangem Blick in Richtung Tabellenkeller schaut.mehr...