Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

Tolisso freut sich auf Finalpremiere mit dem FC Bayern

München. Rekordeinkauf Corentin Tolisso geht zuversichtlich in sein erstes Pokalfinale mit dem FC Bayern München. „Wir sind der FC Bayern München und wir wollen den zweiten Titel“, sagte der Franzose auf der Internetseite des Vereins.

Tolisso freut sich auf Finalpremiere mit dem FC Bayern

Freut sich auf sein erstes Pokalfinale mit dem FC Bayern: Rekordeinkauf Corentin Tolisso. Foto: Sven Hoppe

„Ich denke, es wird ein schwieriges Spiel. Frankfurt hat eine gute Saison gespielt.“ Am Samstag trifft Rekordgewinner FC Bayern in Berlin auf Eintracht Frankfurt.

Tolisso, der vor der Saison für 41,5 Millionen Euro von Olympique Lyon als Rekordeinkauf des deutschen Fußball-Meisters verpflichtet wurde, darf auf eine erfolgreiche Premieren-Spielzeit mit 39 Pflichtspielen zurückblicken. Im Halbfinal-Rückspiel der Champions League gegen Real Madrid gehörte der 23-Jährige sogar zur Startformation.

„Ich fühle mich in der Mannschaft wohl“, sagte Tolisso, der bei den Münchnern einen Vertrag bis 2022 hat. „Der FC Bayern ist eine große Mannschaft. Jedes Jahr wollen und können wir alle Titel gewinnen und darum bin ich auch hierhergekommen“, sagte er bei „FC Bayern.tv live“.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

DFB-Pokal

„Ein Kindheitstraum“ - Drochtersen/Assel gegen FC Bayern

Dortmund. Amateurkicker gegen Rekordmeister: Die Regionalligisten aus Drochtersen/Assel spielen im DFB-Pokal gegen die Bayern. Titelverteidiger Frankfurt muss nach Ulm, Dortmund trifft auf einen Zweitligisten.mehr...

DFB-Pokal

Finaltag der Amateure von Fan-Krawallen überschattet

Berlin. „Heute ist ein echter Feiertag für alle Amateure“, twittert DFB-Präsident Reinhard Grindel. Doch bei den Endspielen im Landespokal kommt es teilweise zu hässlichen Szenen.mehr...

DFB-Pokal

Zwayer zum Videobeweis im Finale: Keine „Schwarz-Weiß-Szene“

Berlin. Zwei Tage nach seiner strittigen Entscheidung im DFB-Pokalfinale meldet sich Felix Zwayer zu Wort. Der nicht gegebene Elfmeter für die Bayern ist für ihn keine „Schwarz-Weiß-Szene“. Die vorherrschende öffentliche Meinung weist er zurück.mehr...

DFB-Pokal

„Vollkatastrophe“: Videobeweis vor WM-Bewährungsprobe

Berlin. Nach dem DFB-Pokalfinale steht schon wieder Felix Zwayer wegen seiner Auslegung des Videobeweises in der Kritik. Ausgerechnet der Berliner ist bei der WM nun als Video-Schiedsrichter aktiv. Ein Bayern-Nationalspieler fordert ein grundlegendes Nachdenken.mehr...