Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Top-Apps: Sternenhimmel und Frühlingsgefühle

Im Frühling geht es nicht nur im wahren Leben oft romantisch zu. Auch die App-Charts stehen derzeit im Zeichen der schönen Dinge und Gefühle. Eine App greift sogar nach den Sternen.

Top-Apps: Sternenhimmel und Frühlingsgefühle

Neu in den App Charts: Der Sternenführer „Sky Guide AR“. Foto: Appstore von Apple

Berlin (dpa-infocom) - Leuchtende Sterne in der Dunkelheit entdecken und magische Momente erleben - das kann man mit „Sky Guide AR“ (3,49 Euro). Ob allein oder romantisch zu zweit spielt dabei keine Rolle. 

Mit dem Himmelsführer findet man ganz einfach Sternenbilder, Planeten und Kometen, indem man das Display Richtung Nachthimmel hält. Die Erkennung funktioniert auch ohne jede Datenverbindung und kann daher jederzeit und überall eingesetzt werden. Die kostenpflichtige App für Sternenfans und Romantiker landet in dieser Woche neu in den Top Ten für iPhone und iPad.

Bei der kostenlosen App „Love Balls“ dagegen geht es darum, zwei verliebte - aber voneinander getrennte - niedliche Bälle mithilfe selbstgezeichneter Formen zueinander zu bringen. Hierfür ist nicht nur Köpchen, sonern auch viel Vorstellungskraft gefragt. „Love Balls“ belegt Rang drei der meistgeladenen Apps für das iPhone und Rang neun für das iPad.

An einem lauschigen Frühlingsabend mit dem oder der Liebsten darf natürlich auch die passende Musik nicht fehlen. Daher erhält der Musikdienst Spotify auf vielen iPhones jetzt einen Stammplatz. Zumindest die kostenlose Version sichert sich damit Platz neun der Charts.


Meistgekaufte iPhone Apps

Meistgeladene iPhone Apps

Meistgekaufte iPad Apps

Meistgeladene iPad Apps

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Digitales

Ungewollte Sprachnachrichten bei Alexa verhindern

Seattle. Was in den eigenen vier Wänden gesprochen wird, ist nicht unbedingt für fremde Ohren bestimmt. Doch einem Paar in den USA verschaffte Alexa nun unerwünschte Mithörer. Lässt sich ein solches Versehen künftig ausschließen?mehr...

Digitales

App-Charts: Fotos retuschieren und Musik hören

Von Entspannung bis Ästhetik - iOS-Apps machen vieles möglich. Derzeit greifen Nutzer gern auf ein Fotobearbeitungsprogramm und ein Musikstreaming-Dienst zurück. Beliebt ist aber auch eine App für Sportsfreunde.mehr...

Digitales

Office für Mac verschickt Diagnose-Daten

Berlin. Kürzlich führte Microsoft ein Update seiner Office-Software durch. Mac-Nutzer müssen nun zustimmen, dass Diagnose-Daten an den Hersteller übertragen werden - ohne die Möglichkeit eines Widerspruchs. Doch dagegen regt sich Widerstand.mehr...

Digitales

Viele fürchten Zwänge und Kontrollverlust durch neue Technik

Berlin/Hamburg. Die Digitalisierung und ihre Folgen betrachten die meisten Menschen mit gemischten Gefühlen, wie eine aktuelle Studie zeigt. Zwar wissen die meisten, welchen Komfort Technik bringen kann. Gleichzeitig sorgen sie sich aber etwa auch um ihre Daten.mehr...

Digitales

Games-Charts: surreale Rätsel, Labyrinth- und Rollenspiele

Es herrscht Bewegung unter den angesagten iOS-Games: Gleich drei Apps haben in dieser Woche den Sprung in die Charts geschafft. Jede von ihnen repräsentiert einen bestimmten Spiel-Typen.mehr...

Digitales

Facebook verbessert die Anmeldung in zwei Schritten

Menlo Park. Um sich bei Facebook anzumelden, können Nutzer mit der zweistufigen Authentifizierung einen besonders sicheren Weg wählen. Bisher ging dies nur mit hinterlegter Telefonnummer. Doch jetzt wird der zweite Sicherheitscode auch per Smartphone-App übermittelt.mehr...