Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Topquote für zweiten Makatsch-„Tatort“

Berlin. Mit dem Umzug von Freiburg nach Mainz hat Hauptkommissarin Ellen Berlinger alias Heike Makatsch eine Million Zuschauer hinzugewonnen. Damit nähert sich die „Tatort“-Ermittlerin der Beliebtheit ihrer Kollegen in Köln und Münster.

Topquote für zweiten Makatsch-„Tatort“

Ellen Berlinger (Heike Makatsch) und ihr Mainzer Kollegen Martin Rascher (Sebastian Blomberg) im Einsatz. Foto: Julia Terjung/SWR/ARD

Fernsehkommissarin Heike Makatsch (46) ist mit ihrem zweiten „Tatort“ noch einmal stark in der Zuschauergunst gestiegen. 9,01 Millionen (25,7 Prozent) schalteten am Ostermontag von 20.15 Uhr an den Fall „Zeit der Frösche“ ein, der in Mainz spielt.

Bei ihrem „Tatort“-Debüt - damals noch als Ermittlerin in Freiburg - hatte Makatsch alias Hauptkommissarin Ellen Berlinger im März 2016 noch 7,99 Millionen erreicht. Laut SWR lockte „Zeit der Frösche“ auch viele junge Zuschauer vor die Mattscheibe: Im Publikum zwischen 14 bis 49 Jahren erreichte der „Tatort“ am Montag demnach 20,4 Prozent.

Zweitstärkste Primetime-Sendung war an dem Abend der Science-Fiction-Film „Independence Day: Wiederkehr“ auf Sat.1. Er lief bei 3,67 Millionen Zuschauern auf dem Bildschirm (11,2 Prozent). Die RTL-Show „5 gegen Jauch“ kam auf 2,82 Millionen (10,4 Prozent). Die ZDF-Romanze „Das Lächeln der Frauen“ wollten 2,47 Millionen (7 Prozent) sehen.

Die US-Komödie „Wir sind die Millers“ auf ProSieben schalteten 2,03 Millionen (6,2 Prozent) ein. Vox hatte die Klamotte „Der Babynator“ im Programm, das sahen 1,56 Millionen (4,6 Prozent). Der ZDFneo-Krimi „Inspector Barnaby - Immer wenn der Scherenschleifer ...“ hatte an dem Abend 1,39 Millionen Zuschauer (4,0 Prozent) und die RTL-II-Doku „„The Big 50 - Momente, die die Welt bewegten“ 800 000 Zuschauer (2,6 Prozent).

Im Jahresschnitt liegt das ZDF unter den deutschen Fernsehsendern bislang mit einem Marktanteil von 14,1 Prozent vorn. Es folgt das Erste mit 12,2 Prozent vor dem privaten Marktführer RTL mit 8,9 Prozent. Dahinter liegen Sat.1 (5,9 Prozent), Vox (4,9 Prozent), ProSieben (4,2 Prozent), Kabel eins (3,3 Prozent), ZDFneo (3,1 Prozent), RTL II (3,0 Prozent) und Super RTL (1,7 Prozent).

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Tipp des Tages

Tatort: Wer jetzt allein ist

Dresden. Live-Mord und Sex im Pool, der neue Dresdener „Tatort“ geht ins Eingemachte. Die Spur des Täters führt zu einem Onlinedating-Portal - und die Ermittlerinnen in einen Undercover-Einsatz in Sachen Liebe.mehr...

Tipp des Tages

Ein Wiedersehen mit Kenia

Hamburg. Vor dem Adel war Afrika sein Metier - für eine Fernsehreportage ist Royalexperte Seelmann-Eggebert noch einmal nach Kenia gereist. Was aus dem Land und den Menschen geworden sein mag, fragte er sich und packte die Koffer für seine wohl letzte große TV-Reportage.mehr...

Fernsehen

Samu Haber verlässt „The Voice of Germany“

Berlin. Als Jury-Mitglied nahm Samu Haber an mehreren Staffeln der Musiksendung „The Voice of Germany“ teil. Jetzt macht der Finne eine Pause vom Fernsehen. Dabei kann er sich auf ein Versprechen des ProSieben-Geschäftsführers stützen.mehr...

Tipp des Tages

Der zweite Prager Fenstersturz

Berlin. Der Prager Fenstersturz von 1618 und der nachfolgende Dreißigjährige Krieg gelten als bedeutende Daten der Geschichte. Eine TV-Dokumentation beleuchtet das seinerzeitige Geschehen.mehr...