Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Torhüter Buffon für Italiens Nationalmannschaft nominiert

Rom. Torwart-Legende Gianluigi Buffon kehrt nach seinem Rücktritt in die italienische Nationalmannschaft zurück. Der 40-Jährige wurde von Interimstrainer Luigi Di Biagio für die anstehenden Länderspiele gegen Argentinien (23. März) und England (27. März) nominiert. Der Teamkollege der beiden Fußball-Weltmeister Sami Khedira und Benedikt Höwedes will bis zum Saisonende entscheiden, ob er seine Karriere doch noch fortsetzen will.

Torhüter Buffon für Italiens Nationalmannschaft nominiert

Gianluigi Buffon wurde von Interimstrainer Luigi Di Biagio für die anstehenden Länderspiele gegen Argentinien und England nominiert. Foto: John Walton

Buffon war mit Italiens Nationalmannschaft 2006 Weltmeister geworden. Nach dem Aus für die WM im Sommer im Playoff gegen Schweden hatte Buffon im November nach 175 Partien seinen Rücktritt aus der Squadra Azzurra erklärt. In Russland hätte er mit der sechsten WM-Teilnahme einen Rekord aufstellen können.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Auslandsfußball

Marco Rose: Keine Gespräche mit Bundesliga-Clubs

Salzburg. Red Bull Salzburgs deutscher Trainer Marco Rose verhandelt nach eigenen Angaben nicht mit Vereinen aus der Fußball-Bundesliga. „Ich führe keine Gespräche. Ich beschäftige mich nur mit meiner Mannschaft“, sagte Rose dem „Kicker“.mehr...

Auslandsfußball

Trainer Wagner will Klassenerhalt mit Huddersfield

Berlin. Der deutsche Fußball-Trainer David Wagner rechnet für den Fall des Klassenverbleibs seines Teams Huddersfield Town damit, dass er den Club der Premier League noch ein weiteres Jahr betreut.mehr...

Auslandsfußball

Arsenal-Trainer: Ägypter Elneny wird bis zur WM fit

London. Der ägyptische Fußball-Profi Mohamed Elneny wird nach Ansicht seines Vereinstrainers Arsène Wenger rechtzeitig fit, um bei der Weltmeisterschaft in Russland auflaufen zu können.mehr...