Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Extraschicht im Ruhrgebiet

Touren-Tipp des Tages: Lichtkunst, Hornkonzert, Seemannslieder

RUHRGEBIET Licht an im Revier: Am 30. Juni steigt die Extraschicht. Wir helfen bei der Touren-Planung. Was bitte ist ein urbanes Hornkonzert? Volontärin Anna Altfelix will das in der Nacht der Industriekultur herausfinden. Außerdem will sie bei einer Lichtshow entspannen und bei Seemannsliedern vom Meer träumen.

Touren-Tipp des Tages: Lichtkunst, Hornkonzert, Seemannslieder

Oberhausens Kanalbrücke, die "Slinky springs to Fame" Brücke, ist in der Nacht beleuchtet. Seemänner singen hier Lieder über die Liebe und die endlose See.

Die Tour führt vom Innenhafen Duisburg über die Kläranlage Emschermündung in Dinslaken zur "Slinky Springs to Fame" in Oberhausen - im Volksmund nach dem Architekten schlicht "Rehberger-Brücke" genannt.

Die Beamberbuam sind Thomas Seyffert und Jens Weber. Sie zeigen an diesem Abend Kunst aus Duisburg und den Partnerstädten in einer gemeinsamen Show im Innenhafen am Ludwigsturm: Aus Calais, Duisburg, Fort Lauderdale, Gaziantep, Perm, Portsmouth, San Pedro Sula, Vilnius und Wuhan. Was ist hier alles los?

  • Shuttle-Fahrten mit dem Schiff (ab 18 Uhr alle 30 Minuten)
  • Ausstellung "Gerhard Mercator und der blaue Planet"
  • internationales Musikprogramm auf vier Bühnen
  • Aktionskunst und Performances
  • Architekturführungen durch den Innenhafen
  • Modenschau der Renaissance im Kultur- und Stadthistorischen Museum zum Mercator-Jahr/ Taschenlampenführungen in der Sammlung Köhler-Osbahr
  • Theaterstück "Weltvermesser" vom Theater Fetter Fisch

Wie komme ich dahin?

  • Adresse fürs Navi: Philosophenweg 19, 47051 Duisburg
  • Mit Bus und Bahn: Anreise über Duisburg Hauptbahnhof, dann mit der ES 1 eine Station

Geboten wird ein Klangerlebnis für den Industrieraum, nämlich das urbane Hornkonzert von Christof Schläger mit Schiffs-,  Nebel- und Signalhörnern, gespielt vom Dach der drei 50 Meter hohen "Fauleier". Klingt auf jeden Fall hörenswert!

Was ist hier alles los?

  • 18 bis 24 Uhr, alle 60 Minuten: urbanes Hornkonzert vom Dach der Faulbehälter
  • 18.30 bis 23.30 Uhr, alle 60 Minuten: Comedy-Jonglage
  • 18 bis 24 Uhr, alle 15 Minuten: Führungen per Bus über das Gelände
  • Künstler malen den Emscherverlauf mit markanten Emscherorten in 3-D auf die Straße
  • Ab Einbruch der Dunkelheit:  Leucht-Jonglage-Darbietung "eMotions" – ganz ohne Verpuffung!

Wie komme ich dahin?

  • Adresse fürs Navi: Turmstraße 44, 46539 Dinslaken
  • Mit Bus und Bahn: Anreise über Dinslaken Bahnhof, dann mit dem Shuttle ES 2 eine Station fahren (ca. 13 Minuten) oder vom Innenhafen Duisburg zwei Stationen mit dem ES 1 (27 Minuten), dann umsteigen in den ES 2 und eine Station fahren bis zur Kläranlage Emschermündung (24 Minuten)

Seemann, lass das Träumen! Am Kanal geben sich Seemänner die Ehre – mit Liedern über die Liebe und die endlose See. Bewegungskünstler mimen derweil interaktiv die weltbekannte Slinky-Feder. Bei einem Brückenbauwettbewerb ist jeder zum Mitmachen aufgerufen. Kulisse hierfür ist die schwingende Spiralenbrücke, auch bekannt als Rehberger-Brücke - das Highlight der "Emscherkunst 2010". Sie wurde entworfen vom Künstler Tobias Rehberger. Der Fußweg über die Brücke ist über 400 Meter lang, der Bau wiegt 115 Tonnen. Insgesamt 496 Spiralen verleihen dem Brückenkunstwerk mehr als nur einen Hauch von Leichtigkeit. Schon tagsüber ist die Brücke ein absoluter Blickfang - magisch wird sie aber nach Eintritt der Dunkelheit, wenn die bunt angestrichene Brücke angeleuchtet wird. Was ist hier alles los?

  • 20.30, 21.30, 23 und 24 Uhr: Seemannslieder
  • 18 Uhr: Theateraufführung "Der kleine Wassermann" für Kinder
  • 18 bis 22 Uhr, alle 60 Minuten: Führungen über die Emscher-Kunst-Brückenskulptur
  • Artisten wollen die Bewegungen der Slinky-Spielzeugfeder imitieren
  • Leonardo-Brückenbau-Wettbewerb

Wie komme ich dahin?

  • Adresse fürs Navi: Kaisergarten Oberhausen, 46049 Oberhausen
  • Mit Bus und Bahn: Mit dem ES 2 zur Station Schloss Oberhausen/Slinky Springs to Fame
  • Abreise: Mit dem ES 2 zum Hbf Oberhausen, dann mit dem Zug Richtung Mülheim, Duisburg oder Gelsenkirchen.
Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Konzert in Düsseldorf

Chris Rea entführt Fans auf musikalischen Roadtrip

DÜSSELDORF 2006 hatte sich Chris Rea eigentlich von der Bühne verabschiedet. Doch seine Liebe zur Musik lässt den Gitarristen mit der rauchigen Stimme nicht zu Hause sitzen. In Düsseldorf begeisterte er Tausende Fans, am 26. Oktober ist Rea in Dortmund zu Gast. Zur Einstimmung gibt es hier unsere Eindrücke und Bilder vom Konzert in Düsseldorf.mehr...

Viele Fotos

Nick Cave ging in Düsseldorf tief unter die Haut

DÜSSELDORF Selten erlebt man Konzerte, die - wie Udo Lindenberg sagen würde - so tief rein gehen wie das von Nick Cave and the Bad Seeds in Düsseldorf. In der ausverkauften Mitsubishi Electric Halle nahm die Band ihre Fans mit auf eine Stimmungsachterbahn.mehr...

Veranstaltungstipps

Endlich Wochenende: Charity, Herbst und Rockmusik

NRW Habt ihr Bock auf Party, Livemusik oder Rambazamba? Dürstet es euch nach Kunst, Theater oder Kulturklamauk? Ihr wisst aber nicht so genau, wo und wann? Zusammen mit den Kollegen vom coolibri helfen wir mit den Tipps zum Wochenende aus!mehr...

Veranstaltungstipps

Endlich Wochenende: Tanz, Kultur und Blutsaugerei

NRW Habt ihr Bock auf Party, Livemusik oder Rambazamba? Dürstet es euch nach Kunst, Theater oder Kulturklamauk? Ihr wisst aber nicht so genau, wo und wann? Zusammen mit den Kollegen vom coolibri helfen wir mit den Tipps zum Wochenende aus!mehr...

Nach drei Jahren Pause

"Rocky Horror Show" kehrt mit neuer Musik zurück

KÖLN Einen gut gelaunten Sky du Mont als Erzähler, neue, rockigere Musik und ein regelrechtes Mitmach-Theater: Die "Rocky Horror Show" feiert ihre Rückkehr auf die Bühnen und kommt auch nach Dortmund, Essen und Oberhausen. Im Kölner Musical Dome gab es 40 Jahre nach der ersten Premiere ein großes Comeback.mehr...

Im Kino

Kinofilm „Victoria und Abdul“ bietet gute Unterhaltung

DORTMUND Als der Lakai der Königin ein Geschenk überreicht, treffen sich ihre Blicke. Ein kurzer Moment stillen Einverständnisses. Hier nimmt Regisseur Stephen Frears vorweg, was sich anbahnt – eine Freundschaft zwischen dem Diener und der Herrscherin über das britische Empire.mehr...