Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Touristenhotel in Manila in Flammen - mindestens vier Tote

Manila.

In einem großen Touristenhotel in der philippinischen Hauptstadt Manila ist ein Feuer ausgebrochen. Mindestens vier Menschen starben, sechs weitere wurden laut einem Medienbericht verletzt. Zudem sind mindestens 19 Menschen noch in dem Gebäude eingeschlossen, wie der örtliche Katastrophenschutz mitteilte. Die Feuerwehr geht davon aus, dass der Brand bei Renovierungsarbeiten ausgebrochen ist. Das Hotel mit 350 Zimmern liegt in Manilas Touristenbezirk Ermita. Die Eingeschlossenen seien am Leben und in konstantem Kontakt mit den Rettern, sagte der Katstrophenschutzchef.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schlaglichter

Baumarkt brennt ab - Großeinsatz der Feuerwehr

Limburg. Bei einem Baumarkt-Brand im hessischen Limburg kämpfen Hunderte Einsatzkräfte gegen die Flammen. Aber schon jetzt ist klar: Das Gebäude wurde vollständig zerstört. Der Schaden könnte in die Millionen gehen, sagte ein Polizeisprecher. Verletzte oder Vermisste gibt es offenbar nicht. Zur Brandursache kann die Polizei noch keine Angaben machen.mehr...

Schlaglichter

Feuer in Seniorenheim - Ein Toter und 23 Verletzte

Offenbach. Bei einem Brand in einem Offenbacher Seniorenheim ist am frühen Morgen ein Mensch ums Leben gekommen. 23 weitere Menschen wurden bei dem Feuer durch Rauchgase verletzt, 9 von ihnen schwer, teilte die Feuerwehr mit. Sie wurden mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Das Feuer war ersten Informationen zufolge gegen 4.00 Uhr morgens aus noch ungeklärter Ursache im zweiten Obergeschoss des Seniorenheims ausgebrochen. Die Identität des Toten konnte aufgrund der schweren Verbrennungen zunächst noch nicht geklärt werden.mehr...

Schlaglichter

Hochhaus in Berlin brennt erneut

Berlin. Innerhalb von 24 Stunden ist es in einem Hochhaus in Berlin gleich zu drei Bränden gekommen. Am späten Abend brach ein Feuer im Keller aus, wie ein Feuerwehrsprecher sagte. Fünf Bewohner zogen sich demnach Rauchvergiftungen zu. Das Gebäude sei evakuiert worden. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Das Feuer wurde noch am späten Abend gelöscht. Bereits am späten Samstagabend hatte es in dem Keller in dem Hochhaus in der Gropiusstadt gebrannt. Es gab zwölf Verletzte. Heute am frühen Abend gab es erneut ein Feuer. Laut den Einsatzkräften war im Hausflur Gerümpel in Brand geraten.mehr...

Schlaglichter

Berlin: Ursache für Feuer auf Schlachthof-Gelände unklar

Berlin. Die Ursache für das Feuer auf einem Berliner Schlachthof-Gelände nahe der S-Bahn-Station Landsberger Allee ist weiterhin unklar. Allerdings geht die Polizei von Brandstiftung aus. Das Feuer war gestern Abend gegen 18 Uhr auf dem Dach einer Halle des ehemaligen Schlachthofs ausgebrochen. Die Löscharbeiten dauern immer noch an. Die Feuerwehr geht davon aus, dass der Brand die Einsatzkräfte noch den ganzen Tag beschäftigt. Da Einsturzgefahr besteht, könne das denkmalgeschützte Gebäude nicht betreten werden.mehr...

Schlaglichter

Brand im Trump Tower: Ein Toter und sechs Verletzte

New York. Bei einem Brand im New Yorker Trump Tower ist ein Bewohner ums Leben gekommen. Das Feuer war gestern im 50. Stockwerk des Wolkenkratzers an der 5th Avenue ausgebrochen. Laut CNN wurden sechs Feuerwehrleute verletzt. US-Präsident Donald Trump, der das Wohn- und Bürogebäude als Investor bauen ließ und dort zeitweise wohnt, hält sich mit First Lady Melania in Washington auf. Trump twitterte: Das Feuer sei „sehr begrenzt“ gewesen in dem „gut gebauten Gebäude“. Die Feuerwehrleute hätten „großartige Arbeit“ geleistet.mehr...

Schlaglichter

Ein Toter bei Feuer im Trump Tower

New York. Bei einem Brand im Trump Tower in New York ist ein Mann ums Leben gekommen. Das bestätigte die Feuerwehr in der Nacht der dpa. Demnach war das Feuer im 50. Stockwerk des Wolkenkratzers an der New Yorker 5th Avenue ausgebrochen. Bei dem Todesopfer soll es sich Medienberichten zufolge um den 67-jährigen Bewohner eines Apartments auf der Etage handeln. Er war zuvor mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht worden. Vier Feuerwehrleute wurden demnach bei den Löscharbeiten verletzt.mehr...