Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Trainer Magath verlässt chinesischen Club Luneng

Peking. Für Felix Magath endet das China-Abenteuer: Wie der chinesische Erstliga-Club Shandong Luneng und der Fußball-Trainer mitteilten, entschieden beide Seiten nach „​freundschaftlichen Verhandlungen“​, den auslaufenden Vertrag des deutschen Trainers nicht zu verlängern.

Trainer Magath verlässt chinesischen Club Luneng

Felix Magath ist nicht mehr Trainer in China. Foto: Daniel Reinhardt

„Die gemeinsame Entscheidung zur Trennung gestaltete sich fair und harmonisch, nicht so respektlos wie man es aus anderen Umgebungen des Fußballs kennt“, teilte Magath mit. Der ehemalige Bundesliga-Coach bekannte: „Der Abschied fällt mir durchaus schwer.“

Der 64-Jährige, der mit dem FC Bayern und dem VfL Wolfsburg drei Meistertitel in der Bundesliga feierte, war im Sommer 2016 nach einer Station beim englischen FC Fulham nach China gewechselt. Er habe sich in China sehr wohl gefühlt. „Durch die neuen Herausforderungen konnte ich meinen fußballerischen Horizont erweitern. China war eine äußerst intensive Berufs- und Lebenserfahrung für mich.“

Magath​ habe mit seiner „​rigorose Arbeitseinstellung und Hingabe den Respekt des Clubs und die Liebe der Fans gewonnen“​, teilte Shandong Luneng weiter mit. Der Trainer hatte Luneng im vergangenen Jahr vor dem Abstieg bewahrt. Diese Saison, die Anfang November endete, schloss der Verein auf dem sechsten Platz ab. Magath dürfte nun wieder genannt werden, wenn es in Deutschland Spekulationen über die Besetzung von Trainerposten gibt.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Auslandsfußball

Torfestival in Sevilla: Real Madrid schlägt Betis 5:3

Sevilla. Der spanische Fußball-Meister Real Madrid hat einen weiteren Rückschlag im Kampf um die Champions-League-Ränge verhindert. Das Team um Superstar Cristiano Ronaldo besiegte auswärts Betis Sevilla nach Pausenrückstand in einer spektakulären Partie 5:3 (1:2).mehr...

Auslandsfußball

Man United im Viertelfinale - Tottenham muss nachsitzen

Huddersfield. Manchester United schlägt Huddersfield Town und zieht ins Viertelfinale des FA Cups ein. Trainer José Mourinho ärgert sich über einen seiner Spieler und den Videoassistenten. Auch Huddersfield-Coach Wagner klagt. Tottenham blamiert sich.mehr...

Auslandsfußball

Manchester United schlägt Wagners Huddersfield mit 2:0

Huddersfield. Der englische Fußball-Rekordmeister Manchester United hat im FA Cup das Viertelfinale erreicht. Die Red Devils setzten sich mit 2:0 (1:0) bei Aufsteiger Huddersfield Town mit dem deutschen Trainer David Wagner durch.mehr...

Auslandsfußball

Barça stellt Rekord ein - Torfestival in Sevilla

Eibar. Generalprobe mit Mühe überstanden: Vor dem Champions-League-Schlager am Dienstag bei Chelsea gewann der FC Barcelona in Eibar mit 2:0. Der deutsche Nationaltorwart Marc-André ter Stegen musste in einem winzigen Stadion sein Können mehrfach unter Beweis stellen.mehr...