Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Trainer spüren noch keinen Druck am zweiten Spieltag

Fußball: Landesliga

Nach dem 1:2 in Eppendorf hält Marco Antwerpen, Trainer des Fußball-Landesligisten VfB Günnigfeld, nichts davon, von Druck zu sprechen: "Am zweiten Spieltag ist das Kokolores.

BOCHUM

von Von Ralf Rudznyski

, 20.08.2010
Trainer spüren noch keinen Druck am zweiten Spieltag

Marco Antwerpen (39).

Günnigfeld - Brünninghausen

 "Man kann immer verlieren, und man kann auch immer eine Siegesserie hinlegen",sagt Antwerpen, betont  aber trotzdem: "Die Niederlage in Eppendorf tut mir weh - weil wir fußballerisch die bessere Mannschaft waren."

Nun kommt mit dem FCB ein hoch eingeschätzter Konkurrent zur Kirchstraße. Antwerpen bleibt gelassen: "Wir haben in Eppendorf ja nicht alles falsch gemacht. Allerdings brauchen wir in der Offensive mehr Durchschlagkraft." Die hat er bei Damian Lingemann nach dessen Einwechselung ebenso ausgemacht wie unter der Woche im Training. Der Coach: "Damian steht auf dem Sprung in die Truppe." Dagegen fallen Marc Happe (Zehenbruch) und Peter Közle (Knieprobleme) aus.

SC Weitmar 45 - Arm. Marten

Zählbares hatte man beim SCW in Wattenscheid 08 nicht unbedingt eingeplant. Deswegen war das 1:3 kein Weltuntergang. 45-Trainer Stefan Schubert hält aber nichts davon zu sagen, dass die Saison für seine Kicker jetzt erst anfängt: "Nein, schließlich müssen wir aus unseren Fehlern lernen. Wir waren im Spiel nach vorne nicht mutig genug und außerdem zu nervös. So konnten wir keine Ordnung in unseren Spielaufbau bekommen."

Aufsteiger Marten verlor zum Auftakt gar mit 1:5. Schubert hebt jedoch den warnenden Zeigefinger: "Ich habe mir ihre Partie gegen Mengede vor Ort angesehen. Das Ergebnis ist deutlich zu hoch ausgefallen und darum immens gefährlich." Marcel Dymid (Muskelfaserriss) fällt ebenso aus wie Kurzurlauber Arno Moder, Hadi Ohadi (Grippe) und Oliver Lerch (Zerrung).