Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Trauerzug für getötetes Mädchen in Viersen

Erschütterung und Trauer um ein getötetes Mädchen in Viersen greifen Raum: Kerzen und Blumen liegen an der Stelle, wo die 15-Jährige zusammenbrach. Gegen Abend soll es einen Trauerzug geben.

,

Viersen

, 15.06.2018
Trauerzug für getötetes Mädchen in Viersen

In Viersen findet ein Trauerzug statt, mit dem Menschen an den Tod der erstochenen 15-Jährigen gedenken möchten. Foto: Henning Kaiser

Mit einem Trauerzug wollen Menschen in Viersen heute (18.00) der 15-Jährigen gedenken, die am Montag im Park mutmaßlich von ihrem Ex-Freund erstochen wurde. Angemeldet wurde er nach Polizeiangaben von einer Privatperson für bis zu 100 Teilnehmer. Der Zug soll von einem zentralen Platz in der Innenstadt zum Park an die Stelle gehen, wo das Mädchen tödlich getroffen zusammenbrach.

Der 17-jährige Ex-Freund sitzt wegen Mordverdachts in Untersuchungshaft. Nach Erkenntnissen der Ermittler hat er nicht akzeptiert, dass sich das Mädchen getrennt hatte. Er soll schon vorher davon gesprochen haben, die Jugendliche umzubringen, wenn sie sich trenne.

Anzeige