Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Trump lässt im Hymnenstreit der NFL nicht locker

Washington. US-Präsident Donald Trump gibt im Streit um aus Protest knieende Spieler der NFL nicht nach.

Trump lässt im Hymnenstreit der NFL nicht locker

Donald Trump ist der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. Foto: Evan Vucci

Einen Tag vor den viel beachteten Spielen der Football-Profiliga am Feiertag Thanksgiving twitterte Trump, die NFL denke ja nun darüber nach, die Teams während der Nationalhymne in der Umkleidekabine zu lassen. Die „Washington Post“ hatte am Vortag unter Berufung auf ungenannte Quellen berichtet, einige Teambesitzer der NFl würden das erwägen. „Das ist fast so schlimm wie knien!“ schrieb Trump.

NFL-Commissioner Roger Goodell forderte er auf, endlich durchzugreifen. „Es macht Eure Liga kaputt!“, schrieb der Präsident. In den vergangenen Wochen hatten viele Spieler während der Nationalhymne gekniet. Sie wollen ein Zeichen setzen gegen die ihrer Ansicht nach grassierende soziale Ungerechtigkeit und Polizeigewalt gegen Schwarze in den USA.

Trump zieht gegen diesen Protest seit Monaten zu Felde, weil er ihn unpatriotisch und unangemessen findet. Kritiker sagen, der Präsident solle sich aus dieser Angelegenheit heraushalten, er verschärfe mit seinen Äußerungen nur die Diskussion über Rassismus.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

US-Sport

NHL: Rieder verliert Debüt mit L.A. - Draisaitl trifft

Edmonton. Eishockey-Nationalspieler Leon Draisaitl hat mit den Edmonton Oilers in der nordamerikanischen NHL einen knappen Heimsieg gefeiert. Die Kanadier besiegten die Colorado Avalanche mit 3:2 (0:0, 2:1, 0:1, 1:0) nach Verlängerung.mehr...

US-Sport

Zipser verliert in NBA mit Chicago gegen Philadelphia

Chicago. Basketball-Nationalspieler Paul Zipser hat mit den Chicago Bulls in der nordamerikanischen NBA eine Heimniederlage kassiert. Das Team aus Illinois musste sich im ersten Spiel nach der Allstar-Game-Pause den Philadelphia 76ers knapp mit 115:116 (69:67) geschlagen geben.mehr...

US-Sport

Rieder wechselt in der NHL nach Los Angeles

Los Angeles. Eishockey-Nationalspieler Tobias Rieder wechselt in der NHL zu den Los Angeles Kings. Dies gab das Team aus Kalifornien bekannt. Neben Rieder wechselt auch Torhüter Scott Wedgewood von den Arizona Coyotes zu den Kings.mehr...

US-Sport

Geldstrafe und Sexismus-Vorwurf: Unruhige Zeiten für Dallas

Dallas. Die Playoffs sind in weiter Ferne - und jetzt sorgen Dirk Nowitzkis Dallas Mavericks auch abseits des NBA-Parketts für negative Schlagzeilen. Besitzer Mark Cuban muss 600 000 Euro zahlen, zudem gibt es Anschuldigungen gegen einen ehemaligen Club-Chef.mehr...

US-Sport

NBA-Teambesitzer Cuban muss 600 000 Dollar Strafe zahlen

Dallas. Der Boss von Basketball-Superstar Dirk Nowitzki hat von der NBA nach seinen Aussagen zum absichtlichen Verlieren eine Geldstrafe von 600.000 Dollar erhalten, gab die nordamerikanische Profiliga bekannt.mehr...