Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

TuS Hordel steht in Herne im Turnier-Halbfinale

Fußball: Cranger Kirmes Cup

HERNE. Der TuS Hordel hat seine Vorrundengruppe beim Fußballturnier den Cranger Kirmes Cup gewonnen. Nach dem 2:2 gegen den NRW-Ligisten Spvg Erkenschwick im Halbfinale am Donnerstag (5.) auf den neuen Westfalenliga-Klassenkameraden SG Wattenscheid 09 oder Westfalia Herne (NRW-Liga).

von von Jens Lukas

, 03.08.2010
TuS Hordel steht in Herne im Turnier-Halbfinale

Hordels Trainer Frank Wagener

Die beiden Teams stritten am Dienstagabend um den ersten Platz in ihrer Gruppe (Ergebnis nach Redaktionsschluss). Der Tabellenzweite ist der Gegner des TuS.

Gegen Erkenschwick hatte Hordel mit 1:2 zur Pause zurückgelegen. Philipp Dragicevic hatte per Foulelfmeter zwischenzeitlich zum 1:1 ausgeglichen. TuS-Coach Frank Wagener: "Wir haben beide Gegentore nach Standardsituationen per Kopfball kassiert. Das hat mich aber nicht überrascht, da wir die Abwehr umstellen mussten.

Nach dem 2:2 (65.) durch Dennis Wojtakowski hatten die Hordeler durch Kevin Rudolph und Mirko Krüger gar noch Chancen auf den Siegtreffer.Vorgeschmack auf kommende Spiele

Herne oder Wattenscheid? Egal, welchen Gegner bekommt. Es wird für den TuS ein Vorgeschmack auf das Westfalenpokal-Duell mit Herne oder die Westfalenliga-Premiere gegen Wattenscheid in den nächsten Wochen.

Der Cranger-Kirmes-Cup des SV Sodingen gilt als eines der attraktivsten Vorbereitungsturnier im Ruhrgebiet. In den letzten beiden Wochen vor dem Saisonstart haben die Mannschaften die Gelegenheit, ihre Form unter Wettkampfbedingungen zu testen. Die SG Wattenscheid gewann in den vergangenen beiden Jahren den Cup.7000 Euro Preisgeld

Es werden 7000 Euro Preisgeld ausgeschüttet. Der Sieger erhält 4000 Euro, der Zweite 2000 Euro, der Dritte noch 1000 Euro. Hordels Wagener: "Es gilt für uns, unter die ersten Drei zu kommen. Der Vierte leer ausgeht."