Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

UEFA belegt Borussia Dortmund mit Strafe von 15 000 Euro

Nyon. Die Europäische Fußball-Union hat Borussia Dortmund wegen des Fehlverhaltens von Fans im Champions-League-Spiel bei APOEL Nikosia bestraft. Weil Anhänger beim 1:1 am 17. Oktober auf Zypern Feuerwerkskörper gezündet haben, muss der Fußball-Bundesligist 15 000 Euro zahlen. Das teilte die UEFA am Dienstag mit. Nikosia wurde wegen unterschiedlicher Vergehen mit einer Strafe von 51 000 Euro belegt.

Der griechische Club Olympiakos Piräus wurde zu einer 60 000-Euro- Strafe unter anderem dafür verurteilt, dass Fans am 31. Oktober beim 0:0 gegen den FC Barcelona für eine Umarmung und ein Selfie mit Superstar Lionel Messi aufs Spielfeld gelaufen sind.  

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

NRW

Aufsteiger Duisburg siegt und holt Kiel ein

Duisburg. Der MSV Duisburg bleibt im Aufstiegsrennen zur Fußball-Bundesliga. Am Samstag gewann der Zweitligist mit 2:1 (1:1) gegen den FC Ingolstadt und ist nun punkgleich mit dem Tabellendritten Holstein Kiel. In einer turbulenten Anfangsphase scheiterte erst FCI-Stürmer Stefan Kutschke (11.) vom Elfmeterpunkt, kurz darauf markierte Ahmet Engin (13.) die MSV-Führung. Und als der MSV nach einem aberkannten Tor von Enis Hajri (17.) noch reklamierte, traf Kutschke (18.) nach einem Torwartpatzer zum Ausgleich. Außerdem sah Almog Kohen (44.) nach einem Tritt ins Gesicht des Gegners die Rote Karte. Das Siegtor erzielte Boris Tashchy (66./Foulelfmeter).mehr...

NRW

Kampf um Champions League: Leverkusen empfängt Schalke 04

Leverkusen. Im Kampf um die Champions-League-Plätze will Bayer Leverkusen die Konkurrenz auf Distanz halten und erstmals in dieser Saison ein Heimspiel gegen eine der Top-Mannschaften in der Fußball-Bundesliga gewinnen. „Ein Sieg wäre ein Riesen-Schritt nach vorn“, sagte Bayer-Trainer Heiko Herrlich vor der Partie gegen den FC Schalke 04 am Sonntag (15.30 Uhr/Sky). Der Abstand zwischen dem Tabellenvierten Leverkusen (38 Punkte) und dem Tabellensechsten aus Gelsenkirchen (37) ist denkbar knapp. Daher erwartet der 46-jährige Herrlich auch „eine Auseinandersetzung auf Augenhöhe“.mehr...

NRW

Havertz hält sich mit Klavierspielen den Kopf fit

Leverkusen. Fußball-Profi Kai Havertz (18) will mit Klavierspielen seinen Kopf trainieren. „Meine Eltern haben ein Klavier. Ich habe mir Youtube-Videos angeschaut, um Lieder nachzuspielen“, sagte der Kapitän der deutschen U19-Auswahl der „Fußball-Bild“ (Samstag). „Jetzt werde ich mich zum Klavierunterricht an einer Musikschule anmelden.“ Am Sonntag (15.30 Uhr) könnte der Teenager in der Bundesligapartie gegen den FC Schalke 04 sein 52. Pflichtspiel für Leverkusen bestreiten. Im April machte der Mittelfeldspieler das Abitur.mehr...

NRW

Bielefelds Erfolgsserie endet gegen Dynamo Dresden

Bielefeld. Die Erfolgsserie von Arminia Bielefeld ist gerissen. Die zuvor in fünf Partien unbesiegten Arminen verloren am Freitagabend ihr Heimspiel überraschend mit 2:3 (1:0) gegen Dynamo Dresden und konnten trotz Führungstor durch Florian Hartherz (28. Minute) nicht mit einem weiteren Erfolg zum Tabellendritten Holstein Kiel aufschließen. Denn nach der Pause drehten die starken Gäste auf: Moussa Koné (48.) und Lucas Röser (64.) trafen zum 2:1, ehe Arminia-Stürmer Andreas Voglsammer (76.) per Foulelfmeter ausglich. Doch Dresdens Röser (79.) setzte wenig später den Schlusspunkt und verhalf seiner Mannschaft so zum Sprung auf Tabellenrang neun.mehr...

NRW

4:3 nach 0:3: Jahn Regensburg schockt Fortuna Düsseldorf

Regensburg. Jahn Regensburg hat Aufstiegsaspirant Fortuna Düsseldorf nach einem Fußball-Spektakel die bitterste Niederlage der laufenden Zweitliga-Saison zugefügt. Der Aufsteiger konnte am Freitagabend einen demoralisierenden 0:3-Rückstand nach 15 Minuten im eigenen Stadion noch in einen grandiosen 4:3 (2:3)-Erfolg verwandeln. Marco Grüttner (37. Minute), Jonas Nietfeld (40.), Marvin Knoll mit einem verwandelten Foulelfmeter (60.) und Sargis Adamyan (65.) sorgten vor 10 963 Zuschauern für das Regensburger Comeback.mehr...

NRW

Medien: Bolzplatz soll immaterielles Weltkulturerbe werden

Essen. Die Bolzplatzkultur des Ruhrgebietes soll immaterielles Weltkulturerbe der UN-Kulturorganisation Unesco werden. Die Idee kommt vom Deutschen Fußballmuseum in Dortmund, ein Antrag sei beim nordrhein-westfälischen Ministerium für Kultur und Wissenschaft gestellt. Dies berichtete die in Essen erscheinende „Westdeutsche Allgemeine Zeitung“ in ihrer Samstagsausgabe. „Der Bolzplatz ist ein prägender Sozialisationsraum, eine kleine Lebensschule. Wir wollen auf die gesellschaftliche und soziale Bedeutung aufmerksam machen“, sagte Museumsdirektor Manuel Neukirchner.mehr...